Excite

Wissenswertes zum Thema Abschleppen

Beim Wagen Abschleppen sollte man einiges beachten, besonders wenn man mit älteren Autos unterwegs ist. Gerne ruft man Freunde und Bekannte an, um die Kosten für den Abschleppdienst zu sparen. Doch wer sich beim Auto nicht auskennt, sollte lieber auf den Abschleppdienst und seine professionelle Hilfe setzen und die Kosten werden sogar, wenn man Mitglied eines Verkehrsclubs ist, erstattet. In vielen Fällen wissen Fahrer nicht wo der Abschlepphacken beim Wagen ist und bei modernen Autos hat sich das alte Prinzip verändert, denn der Hacken ist irgendwo unter einem Kunststoffdeckel versteckt.

Wer dann den Abschlepphacken finden will, muss sich unter den Wagen bewegen. Auch haben neuer Autos eine Abschlepptaste. Der Wagen kann erst weggeführt werden, nachdem diese Taste betätigt wurde. Dasselbe Prinzip gilt für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe und Allradantrieb. Die Tipps fürs Abschleppen raten Besitzern eines neueren Wagens sich schon zu Hause mit dem Auto zu beschäftigen. Da eine Abschlepp-Situation stressig ist, verlieren Fahrer die Geduld und hantieren unkontrolliert herum. Besser ist es die Bedienungsanleitung in Ruhe gelesen zu haben, so dass man in einer Problemsituation besser reagieren kann.

Zu Schwierigkeiten kann es auch beim Abschleppseil anlegen kommen. Unerfahrene Abschlepper sollte davon die Finger weglassen und die Arbeit einem Profi überlassen. Des Weiteren sollte man das Pannenfahrzeug nicht unendlich weit abschleppen. Auf der Autobahn muss die erste Ausfahrt genutzt werden. Auch darf man mit einem abgeschleppten Auto nicht auf eine Autobahn rauf fahren. Es gibt beim Wagen abschleppen viel zu beachten, so dass man die Arbeit dem erfahrenen Pannendiensten überlassen sollte oder einen Ratgeber zur Hand nimmt.

Quellen: fr-online.de, autobild.de
Bild: Tilo 2006 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019