Excite

Winterreifen Regeln im Ausland: Was gibt es wo zu beachten?

Der Weihnachtsurlaub steht an und ganz Deutschland macht sich mit dem Auto auf in die europäischen Nachbarländer. Doch was viele nicht wissen, ist, dass es unterschiedliche Winterreifen Regeln im Ausland gibt. Daneben sollte man sich bewusst machen, dass es hohe Geldstrafen in den EU-Ländern gibt, wenn man diese Regeln nicht befolgt.

Welche Regeln gelten wo?

Ein beliebtes Urlaubsland ist Österreich. Anders als in Deutschland gilt vom 1. November bis zum 15. April für Autos sowie Lkws die Winterreifenpflicht. Allerdings müssen die Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern haben. In Deutschland sind es 1,6 Millimeter!

Dagegen sieht man es in der Schweiz ein wenig lockerer. Es herrscht keine Pflicht. Jedoch muss man mit einer Geldstrafe rechnen, wenn es bei winterlichen Wetterverhältnissen zu einem Unfall kommt.

Die Winterreifen Regeln im Ausland sind in Italien ziemlich außergewöhnlich. Auf einigen Strecken, vor allem in den Provinzen Südtirol und Mailand, ist eine Winterreifen beziehungsweise Schneeketten Pflicht ausgeschrieben. Im Aostatal gilt die Winterreifenpflicht von Mitte Oktober bis Mitte April.

Auch in Frankreich weisen Schilder darauf hin, auf welchen Strecken man zu den 'Pneus neige' greifen muss. Die Reifen sollte man entweder dabei oder schon montiert haben, denn die Schilder werden oft sehr kurzfristig aufgestellt.

Dieselbe Regel findet man auch in Kroatien. Einige Strecken werden kurzfristig beschildert, wenn die Wetterlage winterlich wird. Zudem sollten gewerbliche Fahrzeuge immer eine kleine Schneeschaufel dabei haben.

In Slowenien gilt die Pflicht vom 15. November bis zum 15. März, wenn die Straßenverhältnisse die Winterreifen erfordern. In folgenden Ländern herrscht keine Winterreifen Pflicht: Belgien, Dänemark, Großbritannien, Niederlande, Norwegen und Polen.

Ohne Winterreifen unterwegs - was kostet es im Ausland?

Wer sich nicht an die Winterreifen Regeln im Ausland hält, der muss, abhängig vom Land, ein hohes Bußgeld zahlen. In Österreich kostet ein Verstoß gegen das Gesetz bis zu 5000 Euro. In Italien kostet der Verstoß bis zu 100 Euro.

In Frankreich zahlt man bis zu 90 Euro. Auch in Slowenien und Kroatien zahlt man, wenn die Winterreifen nicht am Auto montiert sind und zwar bis zu 100 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017