Excite

Welcher Sommerreifen ist der Beste?

Mittlerweile gibt es viele Hersteller und Modelle von Sommerreifen, so dass der Käufer vom Angebot einfach überfordert wird. Zudem ist ein Autoreifen ein technisch hochwertiges Produkt und so fehlt dem Käufer häufig die Kenntnis, einen Reifen richtig einzuschätzen. Zum Glück gibt es ja die Tests der Fachleute, die jedes Reifenmodell einer strengen Untersuchung unterziehen.

Die Zeitschrift Autobild testet beispielsweise regelmäßig die auf dem Markt befindlichen Pneus und auch der ADAC veröffentlicht die Ergebnisse solcherlei Tests. In solchen Tests werden die Reifen auf verschiedene Eigenschaften getestet, aber auch der Preis spielt bei der Gesamtbewertung natürlich eine große Rolle. Gut abgeschnitten hat bei einem ADAC-Test für Reifen der Klasse 185/60 R14 H zum Beispiel der Carat Progresso von Fulda, der sowohl auf trockener wie auch nasser Fahrbahn gute Noten bekam und zudem nur geringen Verschleiß aufwies.

Der Energy Saver von Michelin machte ebenfalls eines gute Figur, vor allem beim Verschleiß und Kraftstoffverbrauch bekam er gute Beurteilungen. Der Kraftstoffverbrauch hängt mit dem Rollwiderstand der Reifen zusammen, je geringer dieser Widerstand ist, so geringer auch der Verbrauch. Allerdings bedeutet das auch, dass sich die Haftung der Pneus verschlechtert. Der Energy Saver zeigte so auch gerade auf nasser Fahrbahn einige Schwächen.

In der Dimension 205/55 R 16 W belegte der Continental Premium Contact 2 einen vorderen Rang und wurde vom ADAC gemeinsam mit fünf weiteren Modellen als besonders empfehlenswert eingestuft. Die guten Werte für das Fahren auf trockener und nasser Straße gehen hier allerdings etwas zu Lasten des Verbrauchs, der lediglich mittelmäßig benotet wurde. Als nicht empfehlenswert wurden der Sport-Jet 2 vom Hersteller Mabor und der Race 1 von Syron deklariert.

Quelle: focus.de, autobild.de
Bild: Manel (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017