Excite

Vorsicht Falle: Autoversicherung

Böse Fallen der Autoversicherung kennen sehr viele Fahrer, besonders zum Anfang des Jahres. Wenn das eigene Fahrzeug neu eingestuft wurde, führt das in vielen Fällen zu einem teueren Tarif der Autoversicherung. Ein Wechsel zu anderen Versicherungsanbietern ist in dann sinnvoll. Beim Behalten des Überblicks im Tarifdschungel und beim Umgehen der Fallen der Autoversicherung helfen einige Tipps zur Autoversicherung. Der Deutsche Versicherungsverband (GDV) informiert und ist ein zuverlässiger Ratgeber in Sachen KFZ-Versicherung.

Bei Typ und Regionalklassen ist normaler Weise keine günstige Variante im Autoversicherungs-Vergleich zu finden, da sich die KFZ-Versicherungen dabei abstimmen. Wenn eine Versicherung niedrigere Typklassen anbieten würde, hätte sie zugleich ein größeres Risiko. Jedoch gibt es andere Möglichkeiten bei der Autoversicherung zu sparen. Ein persönlicher Anruf bei der KFZ-Versicherung kann helfen, um den Beitrag zu senken, da es viele Sondereinstufungen gibt. Diese werden bei gezielter Nachfrage untersucht, denn die Fahrzeugversicherungen möchten natürlich aufgrund der Konkurrenz ihre Kunden halten. Außerdem ist ein gestiegender Beitrag ein außerordentlicher Grund für eine Kündigung. Das ist den Versicherungen bewusst, so dass sich versuchen werden, dem Kunden entgegen zu kommen.

Meldet man sich dagegen nicht, wird davon ausgegangen, dass man den Preis akzeptiert. Generell sollte ein Wechsel der Autoversicherung immer gut überlegt sein. So sollte man alle Vor- und Nachteile bei der Suche nach einem günstigeren Versicherer abwägen, um am Ende nicht doch drauf zu zahlen. Das heißt, dass bei gleichem Service der Preis einer anderen KFZ-Versicherung günstiger sein muss. Ansonsten ist, laut Ratgeber, das Angebot oftmals mit Mehrkosten verbunden und die Fallen der Autoversicherung schnappen wieder zu.

Quellen: rp-online.de, focus.de
Bild: Jutta Anger (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017