Excite

Familienfreund und Off-Roader: Der Suzuki Vitara

Auf der Suche nach einem geländetauglichen Neuwagen lohnt sich ein Blick auf die Modelle des Suzuki Vitara. Schon seit etwa 30 Jahren gibt es den Off-Roader, der 1988 sein Debüt in Japan feierte. Zuerst als Dreitürer erhältlich, machte das Auto vor allem auf sich aufmerksam, weil es nicht nur im Gelände eine große Nummer ist, sondern man mit ihm auch den Alltag bewältigen kann.

1990 kam eine viertürige Version auf den Markt. Außerdem kann man das Fahrzeug sogar als Cabrio erwerben. Ein Jahr später brachte der japanische Autokonzern sogar eine lange Variante auf den Markt, die besonders Familien als Zielgruppe ansprechen sollte. Das funktionierte bestens. 1998 wurde die ältere Suzuki Vitara Generation durch den Grand Vitara abgelöst, der bis heute noch produziert wird. Seit 2006 fährt die dritte Grand Vitara Generation unter dem Namen Suzuki XL7. Bei Gebrauchtwagen-Angeboten wird man die alten Vitara Varianten bestimmt noch finden, die es mit verschiedenen Motorisierungen gibt.

Die jüngeren Modelle der alten Reihe gibt es mit 67kw/87 PS oder 80kW/109 PS als Dieselauto. Bei den Benzinern findet man einen 1,6-Liter16V-Motor mit 97PS und einen 2,0-Liter-V6-Motor der 136PS unter der Haube stecken hat. Bei der zweiten Reihe gab es verschiedene Modelle und eine Menge Facelifts. 1999 kam auch bei den neueren Modellen die Cabrio-Wahlmöglichkeit sowie eine lange Version dazu.

Generell kann man beim Suzuki Vitara von einem zuverlässigen Auto sprechen, das vielfältig einsetzbar ist. Das macht auch seine Beliebtheit aus, denn Familien mit Kind und Kegel sowie Geländeliebhaber können diesen Neuwagen nutzen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019