Excite

Tipps für Silvester: Das Auto sicher parken

Wo sollte man an Silvester am besten das Auto parken? In Deutschland ist eine Feuerwerk in der Neujahrsnacht Tradition. Dabei kann es schnell zu einem Unfall kommen, bei dem das eigene Auto beschädigt wird. Oft ist dies nicht mit Absicht geschehen, doch sollte man in der Silvesternacht einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um ungestört und sorgenlos feiern zu können.

Keine Angst vor Feuer!

Wo soll man an Silvester das Auto parken? Natürlich ist die beste Schutzmaßnahme ein sicherer Ort wie eine Garage oder ein Parkhaus. Leider steht nicht jedem Autofahrer so ein Ort zu Verfügung. Wer wirklich sicher gehen und an Silvester sein Auto schützen will, kann überlegen, das Fahrzeug über die Neujahrsnacht in einem Parkhaus unterzustellen. Diese Maßnahme kostet zwar etwas, bietet allerdings den besten Schutz.

Zudem kann man überlegen, ob verreiste Nachbarn oder Bekannte eine Garage oder ein Carport haben, die man für die Nacht nutzen kann.

Autofahrer, die diese Möglichkeit nicht haben, sollten als Vorsichtsmaßnahme einen Ort zum Abstellen des Wagens suchen, der wenig von Feiernden besucht ist. Hinterhöfe, Industriegebiete sowie unbesuchte Waldwege sind zwar kein Garant dafür, dass es nicht doch zu einem Schaden kommen kann, können jedoch die Wahrscheinlichkeit verringern.

Neben diesen Tipps sollten Autofahrer wissen, dass Fahrzeuge, deren Autolack gewachst wurde, besser gegen Feuerwerkskörper gewappnet sind. Der Feuerwerkskörper prallt besser vom Lack ab und die Schmauchspuren sind in der Regel mit einem herkömmlichen Lackreiniger zu entfernen.

Die Angst, dass ein Fahrzeug Feuer fängt, wenn ein Feuerwerkskörper darauf fällt, ist unbegründet. Viel mehr entsteht in der Silvesternacht ein Schaden, weil Betrunkene Autospiegel abreißen oder mit Getränken den Autolack beschädigen.

Versicherung übernimmt Silvester-Schäden

Wenn man an Silvester sein Auto sicher parken kann und trotzdem was passiert, ist das kein Weltuntergang. Sofern ein Schaden entsteht und der Täter unbekannt ist, übernimmt in der Regel die Versicherung die Kosten. Auch die Teilkaskoversicherung übernimmt sogenannte Brand- und Explosionsschäden. Allerdings ist es für die Kostenübernahme notwendig, den Schaden bei der Polizei anzuzeigen. Ist der Täter bekannt, muss er die Kosten übernehmen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017