Excite

Fahrten in die Schweiz werden teurer!

Wie die Motor-News berichten, soll die Schweizer Autobahnvignette deutlich teurer werden, was vor allem die deutschen Autofahrer ärgern wird, wenn sie in dieses Urlaubsland reisen. Derzeit kostet die Plakette 40 Franken. Dieses Jahr soll der Preis auf 80 bis 100 Franken erhöht werden. Das sind etwa 77 Euro! Die neue Autobahn Maut Schweiz wird durch die Regierung durch das gut ausgebaute Straßennetz des Landes begründet. Zum letzten Mal wurde die Schweizer Autobahnvignette im Jahr 1995 verteuert. Seitdem haben sich die Straßenverhältnisse im Land deutlich verändert.

Jedoch ist das vor allem für Touristen, die in das Land mit dem Auto einreisen, kein Argument. Die teuere Autobahnplakette muss von den Autofahrern an die Windschutzscheibe des Fahrzeuges geklebt werden. Auch Motorradfahrer müssen sich so eine Plakette anschaffen. Jedoch will die Schweizer Regierung noch ein Rabatt-Paket anbieten. So soll eine Kurzzeitvignette eingeführt werden, die ein bis zwei Monate gültig sein soll. Mit dem Angebot soll die Preiserhöhung ein wenig in den Hintergrund geraten sowie Diskriminierungsvorwürfe verhindert werden.

Verkehrsexperten gehen allerdings davon aus, dass die Preise für den Sticker in den folgenden Jahren noch weiter steigen sollen, denn die Regierung braucht mehr Geld für den Ausbau des Verkehrssystems. Derzeit verdient die Regierung an den Auslandsfahrten der europäischen Nachbarn etwa 300 Millionen Franken, was circa 230 Millionen Euro sind. Doch bevor die Erhöhung amtlich wird, muss erst noch das Parlament zustimmen. Ob es sich für eine Preiserhöhung der Schweizer Autovignette ausspricht, wird man in den Motor-News erfahren.

Quellen: faz.net, sueddeutsche.de
Bild: Patrik Tschudin (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017