Excite

Saubere Dieselmotoren: Die E250 Bluetec Studie von Mercedes

Während Dieselmotoren in Automobilen in den USA praktisch keine Rolle spielen, sind sie in Deutschland und vielen anderen Ländern ein gebräuchliches Antriebskonzept. Mercedes Benz versucht mit seiner Bluetec-Studie diesen Zustand in Übersee zu ändern und den Amerikanern die Dieseltechnologie für Autos näher zu bringen. Doch es muss ein sauberer Diesel sein, denn die Abgasvorschriften sind in den Vereinigten Staaten sehr strikt.

Bluetec wird diese sauber Dieseltechnologie genannt, vorgeführt in einem E250 CDI, der mit doppelt aufgeladene Common-Rail-Diesel ausgestattet wurde. Der Motor verfügt über eine Leistungsstärke von 204 PS, die von Sieben-Stufen-Automatikgetriebe auf den Asphalt gebracht wird. Soweit sollte bei den Amerikanern, die ja bekanntlich nach der Devise "the bigger, the better" leben, eigentlich schon mal Interesse geweckt werden können.

Damit der Wagen aber auch den nationalen Abgasnormen genüge tut, hat man mit dem Bluetec-System zwei SCR-Katalysatoren eingebaut, denen dazu noch ein AdBlue-Injektor vorgeschaltet wurde. Das ist das Herz des ganzen Systems, denn hier wird dem Abgasgemisch eine synthetische, wässrige Harnstofflösung zugeführt, die AdBlue genannt wird. Diese Lösung bewirkt die Reduzierung von Stickoxiden in den Katalysatoren zu ökologisch unschädlichem Stickstoff. Ein komplizierter Vorgang der Abgasnachbehandlung, überwacht von Sensoren und einer ständigen Auswertung unterworfen.

Der Betriebsstoff AdBlue wird in einem 25 Liter fassenden Tank untergebracht und soll für die üblichen Inspektionszyklen ausreichen. Der Tank wird im Winter beheizt, damit die Lösung nicht einfriert. Die E250 Bluetec Studie verbraucht laut Angaben des Herstellers etwa 5,5 Liter. Bis diese Technik jedoch in Serie geht oder sogar erste Gebrauchtwagen mit dem System auf dem Markt erscheinen, wird noch einige Zeit vergehen. Erst im Herbst 2009 kommt die E-Klasse mit dem sauberen Diesel nach Europa, allerdings mit einem leicht veränderten Aggregat, dass auch die 2014 in Kraft tretenden neue EU-Abgasnorm erfüllt.

Quelle: n24.de, heise.de
Bild: greenoptions.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017