Excite

Powerpaket auf vier Rädern: Der VW Polo

Neben dem Golf ist der Polo das zweite Erfolgsmodell der Autobauer aus Wolfsburg. Auf jedem Markt für Gebrauchtwagen findet man immer einige dieser Kleinwagen, eindeutiges Indiz für die Robustheit und Qualität der Automobile. Nicht nur als Erfolgsgeschichte ähneln sich Polo und Golf, insgesamt ist der Entwurf des neuen Polo stark an dem größeren Bruder angelehnt. Der Polo soll im unteren Preissegment den gleichen Status erreichen, wie der Golf im mittleren.

Der Wolfsburger Kleinwagen wirkt insgesamt nicht so schnittig und dynamisch wie die Modelle der Konkurrenz im Kleinwagensektor, sondern mutet mit einer Länge von vier Metern eher erwachsen und seriös an. Mit einem schnellen Blick mag man ihn sogar gleich für einen Golf halten. Im Innenraum bietet der Polo eine Qualität in Verarbeitung und Materialeinsatz, die höchsten Ansprüchen genügt. Klar strukturierte Einteilung und übersichtliche Anordnungen der Instrumente und Bedienungen freuen jeden Fahrer. Im Fond ist die Kopffreiheit etwas knapp bemessen, Sitzriesen dürfen sich zu Recht beschweren. Der Kofferraum liegt mit einem Volumen von 280 Litern im Soll.

Der Polo legt ein gutmütiges Fahrverhalten an den Tag. Ein komfortables Fahrwerk hält den Boliden auch bei Bodenwellen ruhig, die Lenkung ist stabil und leichtgängig. Die Motoren des Polo reichen von einer Leistung von 60 bis 105 PS, für den Stadtfahrer eignet sich die Variante mit 85 PS bestens. Auch als Diesel ist der Polo zu bekommen. Als kleiner Flitzer kommt die angesprochene 105 PS Variante daher. Der Polo 1.2 TSI beschleunigt dank Turbo-Aggregat innerhalb von 9,7 Sekunden auf 100 km/h. Somit ist er genauso schnell wie seinerzeit der erste Golf GTI. Preislich liegen die Polo-Modelle je nach Ausführung zwischen 12 000 und 17 000 Euro.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: DRabeLLo (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017