Excite

Porsche: Neue Macan-Fabrik in Leipzig eröffnet

  • Getty Images

Der Autoabauer Porsche hat sein neues Macan-Werk in Leipzig eingeweiht. Zu dem Festakt kamen 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Vizekanzler und Bundeswirtschaftsministe Sigmar Gabriel sprach die Grußworte und lobte die Arbeit von Porsche. Die deutsche Fahrzeugindustrie sei führend in der Welt und das solle auch so bleiben.

Für Porsche ist die beue Produktionsstätte für den SUV das größte Vorhaben in der Geschichte des Unternehmens. Angeblich wurden eine halbe Milliarde Euro in die Werkshalle investiert. Damit wurden die Hallen in Leipzig zu einem Vollwerk mit eigenem Karosseriebau und eigener Lackiererei ausgebaut. Bisher wurden in Sachsen der Cayenne und der Panamera gebaut, nun kommt ein drittes Modell dazu.

Insgesamt schulte der Autobauer 1500 neue Mitarbeiter, um die Produktion des Macan sicherzustellen. Sie werden nun schrittweise bis zum Sommer eingestellt, dann läuft die Produktion auf vollen Touren. Sie werden dann in den Bereichen Logistik, Karosseriebau, Lackiererei und Montage arbeiten. Porsche sah sich einer Bewerberflut entgegen, insgesamt wollten 13 500 Menschen in dem neuen Werk eine Anstellung finden.

Die Automarke hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich 50 000 Macans zu produzieren. Dieser SUV gilt als kleiner Bruder des Cayennes. Die Markteinführung findet am 5. April statt. Wenn sich das neue Fahrzeug von Porsche durchsetzt und die Nachfrage höher als erwartet sein sollte, dann könnten es auch 80 000 Fahrzeuge sein, die in Leipzig jährlich vom Band laufen. Diese Überlegung hat der Autobauer noch nicht offiziell bestätigt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020