Excite

Praktisch: Der Peugeot 406 mit Heckklappe

Mit dem Peugeot 406 hat der französische Autohändler einen sehr vielseitigen Mittelklassewagen gebaut. Sportbegeisterte Autofahrer setzen genau so auf das Fahrzeug wie Familien mit Kindern. Besonders der Peugeot 406 mit Heckklappe erweist sich aufgrund seines großen Stauraums als sehr praktisch.

Vielseitigkeit ist heutzutage ein wichtiges Merkmal für ein Auto, wenn es auf dem Markt erfolgreich sein möchte. Peugeot schaffte es mit dem 406, den Geschmack vieler Autonarren und -fans zu treffen. Im Jahr 1995 brachte die französische Marke das Modell auf den Markt. Dabei handelte es sich um einen viertürigen Mittelklassewagen mit Stufenheck.

Schon ein Jahr später wurde aus dem Peugeot 406 ein praktischer Kombi, der den Namenszusatz "Break" erhielt. Wiederum ein Jahr später wurde den Sportfans entsprochen. Von da an gab es den 406 auch als zweitürigen Coupè mit einer Motorleistung bis 207 PS.

Im Jahr 1999 erhielten sowohl die Limousine als auch der Kombi ein größeres Facelifting und wurden nun als zweite Generation des Peugeot 406 verkauft. Die beiden Modelle wurden noch bis 2004 produziert, bevor mit dem 407er der potentielle Nachfolger auf der Bildfläche erschien.

Noch heute erweist sich der Peugeot 406 Break als beliebtes Kombifahrzeug. Der Kofferraum bietet viel Stauraum und der Innenraum Sitzplätze für die Familie. Einzelteile des Wagens, wie etwa die Heckklappe, lassen sich bei vielen Händlern bestellen. Auch im Internet bieten Websites wie kfzteile24-shop.de oder teilehaber.de das Ersatzteil für den Peugeot 406. Auch wenn er schon lange nicht mehr vom Band läuft, auf den Straßen sieht man den Peugeot 406 mit Heckklappe noch häufig.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019