Excite

Nicht mehr ganz mini: Der Mini Countryman

Der Mini Countryman hat etwas ganz besonderes, denn der Neuwagen ist mit vier Türen ausgestattet! So berechtigt die Frage, woher die Tochterfirma von BMW den ganzen Platz hernimmt. Das Ganze geht nur, weil der Mini jetzt ganz groß wird.

4,11 Meter Länge misst er und kann somit nicht mehr als kleiner Stadtflitzer betitelt werden. Der neue Mini soll auch nicht mehr so klein sein wie seine Vorgängermodelle. Da man Stimmen hörte, dass der stilvolle Kleinwagen zu klein sei, kam die Idee auf, einen Mini Countryman zu konzipieren, der etwas mehr Platz und Raum bietet.

Und das ist gelungen, denn der Mini mit vier Türen hat einen sehr geräumigen Innenraum, in dem sogar großwüchsige Menschen Platz für ihre Beine finden. Aber auch für die Shopping-Tour bietet das Fahrzeug genügend Kofferraum, um die Tüten zu verstauen. 350 Liter ist für den Kleinwagen schon eine ganze Menge. Daneben gibt es beim kleinen BMW SUV einige Extras wie eine Start-Stopp-Funktion und eine Spritspar-Technologie im Boardsystem. 184 PS hat der kleine Große unter der Motorhaube, so dass man ihn gerne mal auf die Autobahn oder ins Gelände führen kann.

Der Normalverbrauch soll bei 6,1 Litern liegen, jedoch sagen Fahrberichte, dass dieser höher liegen kann, abhängig davon, wie man den Crossroader tritt. Der exklusive Wagen ist auf alle Fälle kein praktischer Cityflitzer mehr, was der Name schon verrät. Was beim Mini Countryman auf jeden Fall geblieben ist, ist sein Style und somit ist der Neuwagen auf alle Fälle etwas für Leute mit Geschmack.

Quellen: spiegel.de, focus.de
Bild: SOCIALisBETTER (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019