Excite

News und Trends vom Genfer Autosalon 2010

Die aktuellsten Motor-News zum Genfer Autosalon 2010 zeigen, dass sich diese Automesse neue Trends in Sachen Auto setzt. Das was die Hersteller präsentierten ist vielversprechend und innovativ. Vor allem auf dem Kleinwagen Sektor lassen sich interessante Entwicklungen erkennen. Nicht nur in Bezug auf die Preise konkurrieren die Hersteller, sondern auch bezüglich Ausstattung und Design, wie die Genfer Autosalon 2010 News informieren. Audi, zeigt seinen ersten Kleinwagen A1und positioniert sich neben dem BMW Mini Countryman in der höheren Preisklasse.

Wer weniger ausgeben will, findet günstige Alternativen, wie den Renault Twingo Wind, ein Cabrio, der ab September erhältlich sein wird. Des Weiteren zeigen die Genfer Autosalon Autoneuheiten den Opel Meriva, der durch seine neue Türentechnik, die komfortables Einsteigen ermöglich, auffällt. Dagegen fällt der neue Nissan Micra eher langweilig aus. Weitere Autos der Kleinwagenklasse wurden auf der Genfer Automesse 2010 von VW vorgelegt. Der neue GTI mit seinen 180 PS ist zwar ein schneller Flitzer, doch für Schnelligkeit und VW übliche Sicherheit zahlt man auch um die 24.000 Euro. Auf demselben Preisniveau bewegt sich auch Fiat mit seinem Fiat 500 Cabrio, denn man in der sportlichen Version Abarth mit 140 PS aufgemotzt wurde.

Ein Trend des Genfer Autosalon 2010 ist die Motorvariante Hybrid, die fast für jeden Neuwagen erhältlich ist. Sogar Ferrari überraschte mit seinem giftgrünen Ferrari 599 Hybrid Fahrzeug. Bei den anderen Autoherstellern ist die umweltfreundliche Motorvariante dagegen schon normal. Ob der BMW oder Toyota, sie alle präsentieren auf dem Genfer Autosalon 2010 ihre ökologischen Neuwagen, die laut der Motor-News, sehr gut beim Publikum ankommen.

Quellen: welt.de, auto-motor-und-sport.de
Bild: Francesco Gasparetti (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019