Excite

Neuwagen Garantie: Wie lange zahlt der Hersteller?

In Sachen Neuwagen Garantie sollte man sich vor einem Autokauf durch einige Ratgeber informieren, da die Hersteller mittlerweile mit guten Angeboten und Sicherheiten locken, um ihre Fahrzeuge unters Volk zu bringen. So tat es vor kurzem auch die Automarke Opel, die auf ihre neuen Wagen eine Garantie bis zum Lebensende des Fahrzeuges versprach. Doch die lebenslange Opel Garantie verspricht mehr als sie hält. So lohnt sich ein Blick auf das Kleingedruckte im Vertrag, denn auf Dauer kann man durch den Service, den der Autohersteller bietet, eine Menge Geld sparen.

Bei BMW kann man beim Thema Neuwagen Garantie allerdings nicht so viel erwarten. Anstatt einer Garantie erhält der Kunde eine Auto Gewährleistung. Das bedeutet, dass man nur Mängel oder Schäden ersetzt bekommt, die schon beim Kauf des Wagens vorhanden waren. Die ersten sechs Monate wird man nicht in die Beweispflicht gezogen, jedoch in den anschließenden 18 Monaten. Im Gegensatz zu einer Garantie hat man bei diesem Service nicht viele Freiräume. Dagegen muss man, wenn eine Garantieleistung beim neuerworbenen Wagen mitgeliefert wird, auch einige Bedingungen erfüllen.

Wie lange Garantie geboten wird, sollte man beim Autokauf direkt ansprechen, so dass man im Nachhinein nicht dumm aus der Wäsche schaut. Generell bieten deutsche Hersteller Zwei-Jahres-Garantien. Bei japanischen Fahrzeugen wird sogar eine Drei-Jahres-Garantie versprochen. Die koreanische Marke Kia bietet sogar sieben Jahre oder bis der Kilometerstand 150.000 Km zeigt. Die Ratgeber empfehlen, dass die Neuwagen Garantie auf jeden Fall ganz oben auf der Check-Liste stehen sollte, wenn es um ein neues Auto geht.

Quellen: focus.de, autobild.de
Bild: Jeff Glucker (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019