Excite

Nach Neuzulassungen vorn: Mercedes gewinnt bei den Sportwagen, Porsche holt auf

In gewisser Weise gibt es schlechte Nachrichten für die gesamte Sportwagenbranche, denn die Zahl der Neuzulassungen ging im September zurück, einem allgemeinen Trend folgend - andererseits tut sich einiges auf dem Markt, der von Mercedes bestimmt wird.

Im Moment liegt die Mercedes E-Klasse an der Spitze der der Statistik. Dabei ist das führende Modell das Mercedes E-Klasse Coupé, aber auch auf Platz vier liegt ein Mercedes Modell: Das Mercedes SLK hilft der Marke mit 291 neuen Zulassungen in der Gesamtstatistik. Zusammen mit dem ersten Platz und seinen 529 Neuzulassungen ergibt das 820 Neuwagenzulassungen, die unter den Sportwagen auf Mercedes abfallen.

Als stärkster Konkurrent hat sich Porsche erwiesen, mit 435 Zulassungen für den Porsche 911, und 312 Neuzulassungen für den Boxter/Cayman. Das macht zusammen 747 der 2607 neu zugelassenen Wagen im September. Man kann also gut erkennen, dass der Konkurrent durchaus ernst zu nehmen ist und die wenigen Prozent vielleicht noch aufholen wird.

Immerhin gab es bisher schon 10% weniger Neuzulassungen als zuvor. Der Markt wird also enger und damit härter umkämpft, was auch bedeutet, dass sich einiges intern bewegen kann: Je nachdem, wer sich in den nächsten Monaten durchsetzt, kann in der allgemein schwächelnden Phase das Steuer herum reißen und eventuell den gesamten Sportwagenmarkt für sich einnehmen.

Andere Marken in diesem Bereich sind Toyota, BMW, Audi und Peugot, die aber jeweils nur mit einzelnen Modellen vertreten sind. Also stellen diese vermutlich keine wirklichen Konkurrenten dar – was passiert, wenn der gesamte Markt aber weiter schrumpft, lässt sich nicht vorhersagen. Vielleicht ändern sich die Präferenzen der Kunden vollständig.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017