Excite

How to: Die Motorradverwertung

Eine Motorradverwertung gelingt am besten, wenn man das alte oder kaputte Fahrzeug zerlegt und die Teile einzeln verkauft - dadurch kann man eine Menge Geld verdienen. Wir erklären, wie man am besten vorgehen sollte.

Fahrzeug demontieren

Für eine gelungene Motorradverwertung sollte man als allererstes die Anbauteile wie Lampen und Lenker entfernen. Teile, die beschädigt sind, sollte man zuerst zur Seite legen. Den Motor kann man zu einem späteren Zeitpunkt als Ganzes oder ebenfalls in Einzelteilen verkaufen. Wenn er noch läuft, dann lohnt es sich, diesen komplett zu verkaufen. Wenn er hingegen kaputt ist, dann sollte ihn man demontieren und die funktionalen Teile einzeln verkaufen.

Grundsätzlich sollte man alle Teile abbauen, sodass lediglich das Gestell des Motorrads übrig bleibt. Bevor man die Teile zum Verkauf anbietet sollte man bis auf die stark defekten Teile alle ausgebauten Gegenstände so gründlich wie möglich säubern.

Teile aus der Motorradverwertung verkaufen

Die ausgebauten Teile aus der Motorradverwertung kann man nun am besten im Internet verkaufen. Auktionsportale wie eBay oder Hood sowie Kleinanzeigenmärkte eignen sich hier besonders gut.

Man sollte eine genaue Beschreibung angeben, aus welchen Fahrzeug das Einzelteil stammt. Beim Verkauf von defekten Teilen sollte man nicht vergessen, den Defekt genau zu beschreiben.

Im Prinzip können alle Teile einzeln verkauft werden, hierbei ist vor allem die Optik der Ersatzteile wichtig, um einen guten Verkaufspreis zu erzielen. Die Anzeige sollte so lange wie möglich geschaltet bleiben. Bestehen sollte man auf jeden Fall auf Vorkasse, bevor man die Teile versendet. Am günstigsten ist es, wenn der Käufer die Teile selbst abholt. So hat man sofort das Geld, und der Käufer direkt seine Ware, wobei auch Unklarheiten direkt beseitigt werden können.

Anschließend kann man das Gestell des Motorrads auf einen Schrottplatz verkaufen. Der Preis richtet sich hier nach Gewicht und Metallart.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018