Excite

Motorradreifen: Infos rund ums Runde

Ein Motorrad hat nur zwei Reifen, halb so viele, wie ein Automobil. Doch damit sind die Anforderungen an die Pneus nicht nur halb so groß, sondern eher im Gegenteil noch größer. Ein Motorradfahrer muss sich hunderprozentig auf seine Reifen verlassen können, und das in jeder Situation. Oftmals hängt davon sein Leben ab, denn kann man bei einem Auto häufig noch bei einem Reifendefekt auf drei Rädern sicher zum Stehen kommen, ist das bei einem Motorrad nahezu unmöglich. Geht der Reifen während der Fahrt kaputt, kommt es zum Sturz.

Ein großes Problem stellt häufig der Reifenkauf beim Fachhändler für den Motorradfahrer dar. Die relative schmale Auswahl der Hersteller von Motorradreifen wird von den meisten Händlern nicht mal abgedeckt, so dass die Möglichkeiten zum Vergleich von Qualität und Preis äußerst gering sind. Die Lösung dieses Problems liegt im Online-Handel. Immer mehr Motorradfahrer nutzen die Online-Angebote. Dort kann sich der Interessierte umfassend über das gesamte Angebotsspektrum informieren und so die Reifen ganz gezielt einkaufen. Hinzu kommt, dass die Preise häufig deutlich niedriger liegen, als beim örtlichen Motorradhändler, bis zu 30% Ersparnis sind durchaus drin, wenn man richtig sucht und vergleicht. Da fallen dann auch die Versandkosten nicht mehr allzu sehr ins Gewicht.

Die Zeitschrift 'Motorrad' hat jüngst Tourensport-Reifen in den Formaten 120/70 ZR17 und 180/55 ZR17 getestet und eine Rangliste der besten Pneus aufgestellt. Überprüft wurden Aspekte wie Handlichkeit, Lenkpräzision, Kurvenstabilität, Haftung in Schräglage und bei Beschleunigung, Aufstellmoment und Fahrverhalten mit Sozius. Oben standen schließlich der 'Roadstar' von Dunlop und der 'Pilot Road2 2CT' von Michelin.

Quelle: focus.de
Bild: travellingtamas (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017