Excite

Motorradhelm lackieren - ist das erlaubt?

Den Motorradhelm lackieren ist durchaus erlaubt - aber wer ein individuelles Design auf dem Helm haben will, muss zu Lack oder Airbrush-Farben greifen um den Helm umzugestalten. Allerdings sollte man nicht einfach das Werkzeug in die Hand nehmen und los legen, denn es gelten besondere Bestimmungen und zudem kann der Helm an Schutz verlieren, wenn der Lack das Kunststoff zerstört.

    Brian Snelson / Flickr

Lackierung kann Helm-Material angreifen

Die Frage danach, ob man den Motorradhelm lackieren darf, lässt sich nicht so einfach beantworten. Um einem Motorradhelm einen neuen Lack zu verpassen, sollte man vorab einige Informationen zum Helm einholen.

Generell bestehen Motorradhelme aus Kunststoff. Wenn Lösemittel aus einem Lack darauf trifft, kann es sein, dass der Lack spröde wird. Die Konsequenz ist, dass er bei einem Aufprall nicht mehr den Schutz bietet wie er sollte.

Um somit festzustellen, ob das Lackieren eines Motorradhelms möglich ist, solle man vorab den Motorradhelm-Hersteller anfragen. Dieser kann den Helm für Lackierungen oder auch Bekleben von Folien freigeben. Ist das der Fall, sollte man jedoch für den neuen Lack eine Sorte wählen, die wenig Lösungsmittel beinhaltet. So kann man vermeiden, dass das Kunststoff des Helms spröde wird und beim Aufprall wie eine Melone zerspringt.

Beispielsweise gibt es Airbrush-Farben, die auf Wasserbasis hergestellt werden. Auf den Airbrush-Lackierung kommt dann ein Klarlack, damit die Farbe auf dem Helm bleibt.

Wer beim Motorradhelm eine neue Lackierung anbringen will, sollte nicht selber Hand anlegen sondern einen Profi fragen. Dieser kennt die Farben und Inhaltsstoffe und kann Farben empfehlen, die das Material des Helmes nicht angreifen. Gegebenenfalls kann der Farbexperte auch feststellen, ob das Material herkömmliche Lacke verträgt oder nicht.

Helme mit Fasereinlagen gelten als lackierbar

Den Motorradhelm lackieren ist bei Modellen mit Fasereinlagen, zum Beispiel Fieberglas, Carbon oder Kevlar, in der Regel möglich. Doch auch wenn die Lackierfähigkeit gegeben ist, sollte man lieber sicher gehen und nochmals einen Profi aufsuchen bzw. beim Hersteller nachfragen, ob man den Helm mit dem ausgesuchten Lack übermalen kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017