Excite

Ein Moped Anhaenger macht das Moped zum Lastenesel

Wer kennt das nicht: Man ist mit dem Auto zum Einkaufen unterwegs und findet einfach keinen Parkplatz. Man hätte natürlich auch das Moped nehmen können, damit findet man schließlich noch immer eine Parklücke. Doch wie will man auf dem Moped sperrige Einkäufe wie etwa Getränkekisten nach Hause bekommen?

Hier könnte ein Moped Anhaenger Abhilfe schaffen. Mit einem Anhänger wird das Moped zum Lastenesel und Getränkekisten und Kartoffelsäcke können problemlos transportiert werden. Dennoch ist das Vehikel schmal genug, um es fast überall abstellen zu können.

Moped Anhaenger werden vornehmlich auf dem Gebrauchtmarkt angeboten. Auf einschlägigen Kleinanzeigenseiten im Internet, bei Ebay, im Announcen-Teil von Zeitungen oder beim Fahrradhändler mit Gebraucht-Abteilung finden sich immer ein paar interessante Exemplare.

Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich ein einfacher Moped Anhaenger jedoch auch recht leicht selbst bauen. Die dazu nötigen Materialien bekommt man im Fahrradgeschäft, im Baumarkt und auch auf dem Schrottplatz. Wer sich selbst an den Bau eines Anhaengers wagt, sollte sich zuvor gründlich mit den Sicherheitsvorschriften und Gesetzgebungen auseinander setzten. In der Regel gibt es bei langsam fahrenden Mopeds jedoch nur wenige Auflagen bezüglich eines Anhängers.

Mit einem Moped Anhaenger eröffnen sich auch abseits des alltäglichen Einkaufs völlig neue Möglichkeiten zur Nutzung des zweirädrigen Vehikels. Wie wäre es, wenn man einfach Zelt, Schlafsack und Isomatte in den Anhaenger schmeißt und mit dem Moped in den Urlaub fährt? Schließlich nimmt man auf dem Moped seine Umgebung mit ganz anderen Augen wahr als im Auto. Die neugierigen Augen der Passanten sind einem bei dieser Art zu reisen auch gewiss.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019