Excite

Messe in Detroit: Viel PS und Leistung

Traditionell beginnt das neue Autojahr in den USA auf der Messe in Detroit. Vom 14. bis zum 27. Januar treffen sich in diesem Jahr die Autobauer in der US-Metropole und stellen ihre neuesten Modelle vor. Und in 2013 soll wohl ordentlich geklotzt und weniger gekleckert werden. Wer hat die meisten PS unter der Haube?

    http://www.naias.com/home.aspx

Kraftmeierei auf der Showbühne

Wer sich für Kleinwagen interessiert, der sollte in diesem Jahr der Messe in Detroit besser fern bleiben. Denn die sucht man dort eher vergebens. Es geht um große Vehikel, Limousinen und SUVs, die in 2013 dort das Rennen machen sollen. Wir stellen einige Modelle vor, die ab der nächsten Woche in den USA präsentiert werden.

Die neueste Generation der Corvette führt die Liste der mächtigen Karren an. 450 PS bringt das Gefährt mit seinem V8-Motor auf den Asphalt. Lamborghini kann dies aber noch toppen. Der Aventador Spyder hat 700 PS unter der Haube.

Überhaupt sieht es nach einer Kraftmeierei aus. Dabei stehen natürlich die Pferdestärken im Fokus. Audi möchte dabei auch gerne mitmischen, steht mit seinem SQ5 und 354 PS eher an hinterer Stelle. Bentley aber bietet den Continental GT Speed Convertible an. Dieses schnittige und edle fährt mit 625 PS durch die Gegend.

Aus deutschen Landen sind außerdem noch Mercedes und BMW in Detroit vertreten. Die Marke mit dem Stern präsentiert die E-Klasse im neuen Look. Sowohl die Modelle Coupé und Cabrio, als auch Limousine und Kombi sind auf der Automobilmesse in den USA zu sehen. Dabei wird deutlich, dass sich Mercedes von dem alten "Vieraugen-Gesicht" endgültig verabschiedet hat. Außerdem darf ein Blick auf den CNA geworfen war.

Ein Mini zwischen den vielen Riesenbrummern

BMW ist mit mehreren Fabrikaten auf der Messe in Detroit dabei. Das M6 Gran Coupé kann mit den PS-starken Modellen der internationalen Konkurrenz durchaus mithalten. 560 PS bringen 305 Stundenkilometer in der Spitze. Die Bayern bieten außerdem für das 1er Cabrio und 1er Coupé die neue Ausstattungslinie "Limited Edition Lifestyle" an. UnddDer Roadster Z4 kommt mit leicht veränderter Front daher. Dazu kommen noch Modelle der Marken Maserati - der Quattroporte feiert mit Haifisch-Front in Detroit Premiere -, Honda, Acura, Nissan, GMC, Guanghzou, Chevrolet und der Jeep Cherokee.

Und zwischen all den großen Modellen findet man dann doch einen Kleinwagen. Mini stellt seinen SUV-Coupé Paceman vor. Die John Cooper Works Variante kommt mit 218 PS, Sportfahrwerk und Allrad daher und bringt 226 Stundenkilometer in der Spitze.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018