Excite

Mercedes F-Cell Roadster: Neue Technik, Retro Design

Mit dem F-CELL Roadster präsentiert Mercedes Benz eine Studie, die durch ihr ungewöhnliches Design besticht. Der Roadster ist als Produkt eines Trainingsprojektes entstanden, an dem junge Angestellte in Sindelfingen teilgenommen haben.

Der Wagen zieht Inspiration aus verschiedensten Dekaden und Automobilbereichen. Auffällig ist die Form des Chassis, das an dem von Formel 1 Rennboliden angelehnt ist. Viel Interessanter ist allerdings das Zusammenspiel mit den großen Rädern mit Speichen. Die sind angelehnt an den Motorwagen den Benz 1886 patentieren ließ.

Auch die inneren Werte können überzeugen. Die Studie nutzt einen 1,2 KW starken Hybridmotor, der das Gefährt bis zu 25 km/h fahren und auf eine Reichweite von 350 Kilometern kommen lässt. Es handelt sich hierbei also um keinen Sportwagen, mit dem man auf Autobahnen durch Geschwindigkeit beeindruckt. Dafür ist der Wagen vollkommen abgasfrei.

Gesteuert wird das Gefährt mit einem Joystick, der das klassische Lenkrad ersetzt. Der Fahrer sitzt dafür in Schalensitzen aus Carbonfasern mit handgenähten Lederbezügen. Der Wagen macht also auf jeden Fall optisch was her. Es würde auf jeden Fall dem ein oder anderen sicherlich gefallen, wenn Studien wie der F-Cell Roadster von Mercedes auch mal auf der Straße anzutreffen wären.

- Hier die Bilder des F-Cell Roadster

Bild: Emercedes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017