Excite

Marderabwehr: Was ist wirksam, was nicht?

Ein Schaden am Fahrzeug, durch Marder verursacht, sind häufig besonders ärgerlich- denn nicht alle Versicherungen bezahlen die entstandenen Mängel. Daher ist es wichtig, sich Gedanken zur Marderabwehr zu machen, damit das Auto auch in einem guten Zustand bleibt. Verschiedene Möglichkeiten bergen auch diverse Risiken- also informieren Sie sich lieber ausführlich.

Was hilft gegen Marderschäden?

Meist durch Bisse verursacht sind die häufigsten Schäden, die die Marder verursachen, an Kunststoffschläuchen, Stromleitungen und deren Isolierungen, Zündkabeln, Kühlwasserschläuchen, Isoliermatten oder auch Faltenbälge an Lenkung oder Antriebswellen zu finden. Dadurch können erhebliche Folgeschäden entstehen, zum Beispiel die Überhitzung des Motors durch defekte Kühlwasserschläuche.

Was können Sie also zur Marderabwehr tun? Die einfache und bekannte Lösung von verschiedenen Duftstoffen sind leider ohne nachgewiesene Wirkung. Durch die Fähigkeit der Marder, sich an Gerüche zu gewöhnen aber auch schon allein ein gewöhnlicher Regen machen diese Methode wirkungslos. Auch von Ultraschallgeräten ist eher abzusehen- hier sind die Erfolge auch nicht nachgewiesen.

Effizienter ist ein Kabelschutz durch beispielsweise Wellrohr- erhältlich im Kraftfahrzeug-Handel. Bei der Montage sollten Sie allerdings darauf achten, dass keine Scheuerstellen entstehen.

Auch wirksam sind Eletroschock-Geräte, die von einem Fachmann eingebaut werden können. Ab ca. 100 Euro werden Metall-Plättchen mit Hochspannungsleitungen montiert, die die Marder dann entsprechend abschrecken. Allerdings ist auch hier die Wirksamkeit davon abhängig, wo die Plättchen montiert sind. Generell ist dies aber eine empfohlene Methode.

Die Abschottung des Motorraums ist eine weitere gute Möglichkeit, das Auto vor dem Eindringen der Marder zu schützen. Volkswagen bietet diese Möglichkeit für ca. 100 Euro an- allerdings nur für bestimmte und neuere Modelle.

Folgekosten sparen

Das Risiko für einen Marderschaden ist übrigens im Frühjahr am höchsten. Sie sollten bei Spuren an Ihrem Auto oder auch benachbarten Autos eine Motorwäsche durchführen lassen. Wenn Sie allerdings im Vorfeld schon etwas zur Marderabwehr tun, können Ihnen die Folgekosten erspart bleiben- und das lohnt sich in den meisten Fällen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020