Excite

Liegedreirad Gekko

Das neue Liegedreirad Gekko fx von HP Velotechnik ist längst nicht so komfortabel wie beispielsweise ein Scorpion fs, das mit einem wesentlich aufwendigeren Fahrwerk ausgestattet ist. Stattdessen hoppelt das Gekko fx heftig über schlechte Fahrbahnen – diesem kleinen Roadster unter den Liegedreirädern nimmt man das aber gar nicht übel: Mit dem direkten Handling, das eine sportive Fahrweise anregt und dem engen Wendekreis ist das Rad von bemerkenswerter Handlichkeit.

In der Basisausstattung ab 1990 Euro erhältlich, wird das Gekko als preisgünstigstes faltbares Liegedreirad angeboten. Einen zusätzlichen transparenten Wind- und Wetterschutz Streamer gibt es gegen einen Aufpreis von ab rund 400 Euro. Der Faltvorgang – zwei Schnellspanner betätigen, Sitz vorklappen, Stellung von Lenkrad und Pedalen beachten, Halter korrekt einrasten lassen, ohne schrauben oder abnehmen – ist sehr einfach und innerhalb von 10 Sekunden zu bewältigen. Als Paket ist das Rad 83cm breit, 52cm tief und – entsprechend der Rahmeneinstellung – zwischen 82 und 116cm hoch und wiegt 15,8kg.

Die Montage des 1m langen und 55cm breiten Streamers ist etwas komplizierter. Dennoch ist für die transparente Kunststoffhaube auch kein Werkzeug nötig. Ein weiterer Vorteil: Der Streamer lässt sich bis auf eine Rolle von 30cm reduzieren, sollte allerdings in diesem Zustand nicht zu lange und nicht zu warm gelagert werden. Der Fahrer blickt über die Oberkante des montierten Streamers hinweg. Dieser ist so angebracht, die Beine nicht anstoßen – für den Fall dass dieses doch passiert, ist das zäh-nachgiebige Kunststoffmaterial in der Regel robust genug. Der Streamer schützt nicht nur die Beine vor Regen (eine Regenjacke muss zusätzlich für den oberen Körper getragen werden), sondern erhöht auch die Windschlüpfrigkeit deutlich.

Wer den etwas komplizierten Einstiegsvorgang beherrscht, sitzt auf dem Gekko 33cm hoch bei einer Tretlagerhöhe von 43cm – die Augenhöhe des Fahrer liegt in etwa gleichauf mit der Fensterunterkante von Kleinwagen. Die bemerkenswerte Handlichkeit des Liegedreirads wird durch mit einem Radstand von einem Meter und einer Gesamtbreite von 83cm (bei einer Radspur von 78cm) erreicht. So beschleunigt der Gekko freudig – und lüpft bei schnellen Kurvengängen auch gerne mal ein Rad. Insgesamt bietet der Gekko fx eine Menge Fahrspaß.

Quelle: faz.net /

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020