Excite

Kind im Auto vergessen: Tragisch aber kein Einzelfall

  • Thomas Kohler/Flickr

In den USA steht jetzt ein Mann unter Mordanklage, weil er sein Kind im Auto vergessen hat. Er sollte das 22 Monate alte Kleinkind in die Kindertagesstätte bringen, vergaß aber, dass es im Auto war und ging normal zur Arbeit. Gegen 16 Uhr fand er dann seinen Nachkommen leblos im Pkw. Der Mann versuchte noch, das Kind wiederzubeleben. Herbeigerufene Ärzte erklärten es dann für tot.

Was sich unglaublich anhört, ist leider kein Einzelfall. Der 33-Jährige, der immer wieder schrie: "Was habe ich getan?", vergaß sein eigenes Kind auf dem Rücksitz. An dem Tag war es 31 Grad warm, deswegen starb es. Vor zwei Wochen passierte genau das gleiche in Polen. Ein Vater hatte seine Tochter im Auto vergessen und fand sie am Ende seines Arbeitstages tot im Wagen wieder. In Australien starb vor einem Dreivierteljahr ein 11 Monate altes Baby. Und in Schweden passierten ein ähnlicher Fall vor einem Jahr.

Väter, die ihre Kinder zum Kindergarten oder in die Krippe bringen sollen, weil die Mutter verhindert ist, sind besonders gefährdet. Ist das Kind auf dem Rücksitz still, ist die Gefahr vorhanden, dass sie es vergessen. Und auch wenn es - Gott sei Dank - recht selten geschieht dass Kinder im Auto vergessen werden, passiert es tragischerweise dennoch immer wieder.

Deswegen sollte man Utensilien mit auf den Rücksitz, die für die Arbeit wichtig sind. So kann man das Baby dann nicht vergessen. Oder man legt sein Portemonnaie neben das Kind. Das wird Auf jeden Fall gebraucht. Vergessliche Menschen können sich vor der Abfahrt auch eine Erinnerung ins Handy schreiben, so dass das Smartphone ständig klingelt und an das Baby im Auto erinnert. Man könnte auch mit der Mutter oder einem anderen Familienmitglied oder Bekannten Kontrollanrufe ausmachen, ob denn das Kind auch in den Kindergarten gebracht wurde. So vermeidet man diese schrecklichen Vorfälle.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018