Excite

Kfz-Diagnosegerät: Moderne Problemanalyse der Elektrotechnik

Mit einem Kfz-Diagnosegerät kann man, selbst als Laie, alle Fahrzeugsysteme scannen und somit überprüfen, ob sie einwandfrei funktionieren. Allerdings ist der Herstellungsbranche bis jetzt noch nicht geglückt einen Scanner für alle Fahrzeugmodelle zu entwickeln, die bezahltbar sind.

Dafür besitzen die neuen Diagnosetools mittlerweile die Funktion moderne Umwelt- und Sicherheitsassistenten im Fahrzeug zu analysieren.

Mit einem Scan hat man alles im Blick

Ein modernes KFZ-Diagnosegerät arbeitet heutzutage mit Hilfe von Wlan und Bluetooth, was bei der Problemanalyse und Auswertung der Fahrzeugdaten unheimlich hilfreich ist. Auch das Interface von den Scantools hat sich ungemein verändert.

Eine Software analysiert die Daten und bietet über Videotipps Reparaturhilfen an und sucht korrekte Schaltpläne aus. Somit übernimmt das Auto-Diagnosegerät mit Hilfe der Software die Arbeit. Über einen Mausklick kann der Nutzer spielend einfach Veränderungen vornehmen, Einstellung löschen und elektronische Fehlfunktionen korrigieren.

Kfz-Diagnosetools sind teuer, vor allem, wenn man ein professioneles Gerät kaufen möchte wie es Werkstätten führen. Top-Analysetools sind beispielsweise das Gutmann Mega Macs 55, das Bosch KTS 650 und das AVL Twin Dix. Aber auch das Würth Wow, das Tecno Reflex Plus 4130 und das Launch X-431 sind empfehlenswerte Geräte. Die Preise bei ihnen liegen zwei 2.000 und 8.000 Euro.

Doch es gibt auch günstige Alternativen, die für den Hobby-Bastler ausreichen. So werden die Geräte ab und an in Baumärkten sowie Discounter zum Schnäppchenpreis zwischen 50 und 150 Euro angeboten.

Für den Elektro-Check beim Motorrad kann man sich vor allem auf die Tools von Texa verlassen. Das Unternehmen aus Italien ist der Marktführer wenn es Kfz-Diagnosegeräte für Zweiräder geht. Aber auch hier ist eine Anschaffung kostspielig.

Nützliches Tool für den Werkzeugkoffer

Es kann sich lohnen, ein Kfz-Diagnosegerät für sein Auto in der Werkzeugkiste liegen zu haben. Allerdings muss man auch wissen, wie man es bedient und die Daten auswerten kann.

Wer sein Auto analysieren lassen will, kann natürlich auch die Diagnose-Dienste von Werkstätten nutzen. Diese verfügen in der Regel über gut ausgestattete Systeme, die in nur wenigen Minuten Probleme ausfindig machen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020