Excite

Justin Bieber: Autocrash nach Paparazzi-Jagd

  • Getty Images

Durch die Hartnäckigkeit von Paparazzi ist Justin Bieber jetzt in einen Autounfall verwickelt worden. Der Fahrer des Teeniestars floh vor den aufdringlichen Fotografen, es entwickelte sich eine regelrechte Verfolgungsjagd, die mit einem Crash endete. Es entstand aber nur Sachschaden, verletzt hat sich niemand. Bieber selbst verließ die Unfallstelle sofort.

Der 20-Jährige war mit seinem Escalade unterwegs, als die Fotografen auf ihn aufmerksam wurden. Die Paparazzi saßen in einem zweiten Wagen und nahmen die Verfolgung auf. Auf dem Canon Drive in Beverly Hills passierte dann der Crash. Ein BMW fuhr aus einer Parklücke und der Fahrer lenkte den SUV von Justin Bieber genau in das ausparkende Auto. Damit war die Verfolgungsjagd zu Ende.

Augenzeugen berichteten, dass Bieber sofort aus dem Auto sprang und in einen zweiten Wagen einstieg, um die Unfallstelle zu verlassen. Sgt. Robert Maycott von der Beverly Hills Police sagte der Webiste hollywoodlife.com, dass bei dem Crash niemand verletzt wurde. Die Polizeibeamten hätten Justin Bieber aber nicht gesehen.

Da der kanadische Sänger nur Mitfahrer in dem Auto war und da es sich nur um Sachschaden handele, wäre sein sofortiges Verschwinden keine strafbare Handlung. Justin Bieber werde abgesichert wie der Präsident vom Secret Service und würde sofort fern jeder Gefahr gebracht. LA attorney Mychal Wilson ergänzte aber, dass noch geprüft werden müsse, ob der Teeniestar Alkohol oder Drogen aus dem Auto verschwinden lassen wollte. Sollte dies nicht der Fall sein, habe Justin Bieber absolut legal gehandelt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018