Excite

Ist vor Bordsteinabsenkungen das Parken verboten?

Ist vor Bordsteinabsenkungen das Parken verboten? Diese Frage beschäftigt nicht nur frische Fahrneulinge sondern auch eingefleischte Erfahrungsfahrer. So ganz einfach lässt sie sich allerdings nicht mit 'Ja' oder 'Nein' beantworten, denn die deutsche Straßenverkehrsordnung beschreibt mehrere Ausnahmen und Regeln. Worauf es beim Parken vor einem abgesenkten Bordstein ankommt, wird hier erläutert.

    Martin Roell /Flickr

Ja oder Nein: Gibt es das Parkverbot vor der Bordsteinsenkung?

Ist vor Bordsteinabsenkungen das Parken verboten? Ein klares 'Ja' oder 'Nein' gibt es auf die Frage nicht. Das Parken vor niedrigen Bordstein ist in der deutschen Straßenverkehrsordnung in einer ganzen Abhandlung beschrieben.

Zu erst muss unterschieden werden, wo lang die Bordsteinabsenkung ist. Handelt es sich um eine Absenkung des Bordsteines, ist das Parken vor ihr laut Straßenverkehrsordnung strengstens verboten. Der Grund für das Parkverbot vor Bordsteinsenkung ist, dass Fußgänger, Fußgänger mit Kinderwägen sowie Rollstuhlfahrer die Absenkung nutzen sollen, um einfacher den Bordstein zu verlassen. Steht ein Auto davor, wird die Sicht auf die Straße versperrt und es ist nicht mehr so einfach, den Bordstein zu verlassen, um beispielsweise die Straße zu überqueren. Diese Regel ist in der StVO (Staßenverkehrsordnung) in § 12 Abs. 3 Nr. 9 beschrieben.

Wer richtig parken will, meidet also die Fläche vor einer abgesenkten Bordsteinkante. Des Weiteren gilt natürlich das Parkverbot, wenn vor der Bordsteinabsenkung ein Halte- bzw. Parkverbot mittels eines Schildes ausgesprochen wird. Ist so eins nicht zu finden, kann man als Autofahrer bis zu drei Minuten vor der Bordsteinabsenkung halten, um beispielsweise eine Person aus dem Auto ein- oder aussteigen zu lassen oder Waren auszuliefern. Das kurze Halten wird mit dem Betätigen des Blinkers den anderen Fahrzeugen signalisiert.

Gilt das Parkverbot auch vor Einfahrten?

Ist vor Bordsteinabsenkungen das Parken verboten, auch wenn es sich um eine Einfahrt handelt? Ja, auch in diesem Fall gilt ein Parkverbot vor Bordsteinabsenkung bei Einfahrt abstellen. Auch wenn der gesenkte Bordstein dazu da ist, das Einfahren zu erleichtern, hat er auch die Funktion, Menschen mit Rollstuhl, Kinderwagen, etc. das Verlassen des Bordsteines zu erleichtern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020