Excite

Mercedes bietet Apple Siri an

Seit es Smartphones gibt, werden viele Funktionen nur noch über das Handy bearbeitet. Mit Siri hat Apple die derzeit wohl beste Sprachsteuerung für das mobile Telefon entwickelt. In einem Auto kann diese aber bisher noch nicht angeboten werden. Das wird sich bald ändern.

Mercedes wird der erste Automobilbauer sein, der Siri in seinen Modellen anbietet. Vieles geht derzeit schon im Wagen über Smartphone, es gibt bereits viele Apps. Nur die Sprachsteuerung wurde noch nicht integriert. Das Handy wird dabei, wie bei anderen Apps schon üblich, an die Bordelektronik des Vehikels angeschlossen. Und schon können Funktionen wie Telefon, E-Mail, SMS und alles andere auch per Spracheingabe gesteuert werden. Dabei muss der Fahrer seine Hände nicht vom Lenkrad nehmen.

Voraussetzung dafür ist, dass sich der Halter ein spezielles Kit zulegt. Es heißt "Drive Kit Plus" und kostet bei der A-Klasse etwa 690 Euro Aufpreis. Außerdem muss der Wageninhaber über ein Apple Smartphone der neueren Generation verfügen. Bei Mercedes wird Siri dann mit dem iPhone 4S oder dem iPhone 5 funktionieren.

Nun wollen andere Autobauer nachziehen. Auch Chevrolet kündigte bereits an, dass Siri in deren Luxuskarossen bald zum Einsatz kommen kann. Der US-Bauer will diese aber vorerst nur in den Kleinwagen anbieten. Der Spark, das kleinste Auto von Chevrolet und der nicht viel größere Aveo können dann üer Siri verfügen. Anfang 2013 wird es soweit sein. Auch die deutschen Modelle sollen daraufhin bald fit gemacht werden. Einen genauen Termin gibt es dafür aber noch nicht. Aber dafür könnte man ja auf den Mercedes zurückgreifen, die Siri ab sofort anbieten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017