Excite

Hundegitter: Auto Besitzer können so ihre Vierbeiner besser schützen

Damit Passagiere und geliebte Vierbeiner während der Fahrt sicher unterwegs sind, sollte man als bewusster Autofahrer ein Hundegitter montieren, auch wenn man auf Autozubehör wie Transportboxen für Tiere zurückgreift. Wenn es zu einer Vollbremsung kommt, kann diese Box schnell durch den Pkw schleudern. Benutzt man keine Transportboxen, ist auf jeden Fall ein Trenngitter notwendig, damit das Haustier während der Autofahrt nicht für Unruhe sorgt. Beim Hundegitter-Auto-Kauf sollte man sich über Vorrichtungen informieren, die unkompliziert und einfach zu montieren sind.

Für den Hunde Transport eignen sich Trenngitter, die man mit Klammern am Kofferraum montieren kann. Zudem ist es wichtig ein Gitter zu wählen, das in mehrere Automodelle passt, damit man beim Fahrzeugwechsel das Schutzgitter nicht neu kaufen muss. Ein weiterer Punkt, der für Auto Besitzer wichtig ist, ist die Qualität des Produktes. Die Längs- und Querstreben sollten über eine stabile Qualität verfügen, um gegebenenfalls ein großes und schweres Tier auffangen zu können.

Damit die Vorrichtung gut hält, sollte man darauf achten, wie diese angebracht wird. Gitter, die an Kopfstützen, an den Autoseiten und am Kofferraumboden fixiert werden müssen, bieten auch mehr Sicherheit, da sie robuster sind. In Bezug auf den Preis kann man für ca. 60 Euro ein Gitter finden. Der Preis ist aber immer abhängig von dem gefahrenen Automodell. Umso größer das Fahrzeug, desto höher die Kosten für den Transportschutz. Das gilt auch für die Qualität beim Hundegitter und so sollte man bei diesem Autozubehör nicht unbedingt auf ein paar Euros mehr achten.

Quellen: hundewelpen.de, autowebsite.de
Bild: Nestor Lacle (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017