Excite

Highlights der Intermot 2010

Dieses Jahr auf der Intermot 2010 gab es die neusten Zweiräder und eine Menge mehr zu sehen, denn die Ausstellung musste mit der Konkurrenz mithalten. Jedes zweite Jahr findet der Event statt und dieses Jahr war das wichtigste, denn die Branche leidet unter schlechten Zahlen. So sollte die Motorradmesse dazu beitragen, dass die Gäste Geschmack an den Innovationen und neuen Modellen finden und sie natürlich kaufen. Leider hielten sich die Aussteller aber zurück.

Honda und Yamaha lieferten keine großen Überraschungen. Dagegen zeigte sich Suzuki sehr spendabel und präsentierte seine neuen Modelle. Einen interessanten Stand bot Kawasaki. Viele Motorrad Neuheiten lockten die Besucher der Intermot 2010 an, wie z.B. die W800 oder die Langstreckenbikes Z750R und Z1000SX. Viel Aufsehen erregte das neue Bike aus Deutschland, die Horex, die ab Mitte 2011 in den Läden steht. Des Weiteren fand man großen Anlauf bei BMW. Die Münchner Marke bot mit den Premieren der K1600 GT und der K1600 GTL viel Spielraum zum Träumen.

Ein anderer Messeschwerpunkt war die Halle E-Motion. Dort wurde der Elektromobilitätssektor vorgestellt, in den immer mehr Konzerne investieren. Auch wenn die elektrisch betriebenen Fahrrädern und Roller relativ wenig Raum einnahmen, da sich dort andere Messen anbieten, konnte man E-Bikes begutachten. Für die Kölner Ausstellung ist dieser grüne Bereich wichtig, da die Entwicklung immer weiter in diesen Bereich investiert. Im Großen und Ganzen kann man behaupten, dass die Intermot 2010 ein Erfolg war und nun muss man abwarten, was sich auf dem Markt der Zweiräder tut.

Quellen: sueddeutsche.de, t-online.de
Bild: Martin Hufnagl (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019