Excite

Helene Fischer: VW-Werbung sorgt für Mini-Shitstorm in Österreich

  • Goldkehlchen Fan / Twitter

Nach Jahren des immer größer werdenden Erfolges bekommt Helene Fischer nun immer häufiger die Schattenseiten des Star-Daseins zu spüren: In Österreich lösten Spots für die Automarke VW einen Mini-Shitstorm im Internet aus. Es geht dabei um drei harmlose YouTube-Videos, in denen die Sängerin für Volkswagen in der Helene Fischer-Edition ordentlich Werbung macht.

Zugegeben, die Spots wirken ein wenig billig produziert. Und wenn man Helene Fischer wählt, bekommt man sie eben zu 100 Prozent, inklusive ihrer ständig zur Schau getragenen guten Laune, der mütterlich wirkende Ausstrahlung, der aufgesetzten Empathie und dem nicht aus dem Gesicht weichenden Lächeln. In einem Spot springt sie allerdings wie ein Hippie-Teenie vor einem 70er Jahre-Bully umher. Und dabei beschreibt sie die Vorzüge eines VW.

Sie spricht folgenden Text: "Viele von uns sind als Kinder auf dem Rücksitz im VW in den Urlaub gefahren, sie saßen als Teenager beim ersten Kuss im Golf oder fuhren im Bulli zum Camping." Helene Fischer-Romantik könnte man das nennen. Ein User im Netz hatte dafür nur folgenden Kommentar übrig: "Das ist schlecht. Das ist so unfassbar schlecht."

VIDEO: Helene Fischer - die VW-Werbespots

In weiteren Spots geht es um ihre Fans sowie um ihre Tänzer, Musiker und Mitarbeiter. Ihre Fans seien treu, genau wie VW-Fahrer zu ihrem Volkswagen. Und von ihren Mitarbeitern verlange sie absolute Zuverlässigkeit. Auch dies liefere VW. Es handelt sich dabei um wirklich harmlose Spots, die keinem weh tun wollen. Doch in Österreich ist man davon gar nicht begeistert. VW drückte Bedauern aus, dass dem User der Spot nicht gefalle und verwies auf die weiteren Videos. Vielleicht würden sie ihm ja besser gefallen. Davon sollte man aber besser nicht ausgehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017