Excite

Gran Turismo 6: Mercedes Vision GT soll nachgebaut werden

Playstation-Spieler wissen es: Das Rennspiel Gran Turismo ist für den gigantischen und beeindruckenden Fuhrpark mit virtuellen Luxusrennwagen bekannt, die speziell für das Spiel entworfen wurden – und niemals Realität werden sollten.

Mit diesem Umstand wollte sich der Unternehmer Jeff Halverson jedoch nicht abfinden. Er kündigte auf einer Automesse in Los Angeles an, den Gran-Turismo-6-Sportwagen Mercedes Vision GT auf Basis des Mercedes SLS AMG GT ohne Mitwirkung des Herstellers in Kleinserie nachbauen lassen zu wollen.

Der Supersportwagen soll über einen V8-Motor mit 591 PS verfügen. Der Preis des Traumfahrzeugs fällt jedoch mit 1,5 Millionen US-Dollar (1,1 Millionen Euro) sehr üppig aus.

Der futuristische Sportwagen wird die Fahrleistungen des mehr als 300 km/h schnellen Serienmodells toppen, verspricht Halverson. Der Umbau soll dank einer Karosserie aus Kohlefaser rund 100 Kilogramm weniger wiegen, so dass der 591 PS starke V8-Motor noch leichteres Spiel mit dem Zweisitzer hat.

Der US-Investor Halverson hat in einem auf dem Verkauf von Luxusautos spezialisierten Onlineportal avisiert, dass es nur fünf Fahrzeuge geben soll: Je zwei für den Mittleren Osten und Europa sowie eines für Amerika. Angeblich sei der erste Vertrag bereits unterschrieben, sodass die Arbeiten bald beginnen würden.

Und was sagt Mercedes zu dem Projekt? "Das Fahrzeug ist das visionäre Konzept eines Supersportwagens, der für das Rennspiel Gran Turismo 6 entwickelt wurde. Weder bei Mercedes-Benz noch bei Mercedes-AMG gibt es Pläne, diesen virtuellen Sportwagen in einer Kleinserie zu produzieren", lautet der offizielle Kommentar aus Stuttgart.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020