Excite

Giraffe stirbt, weil Fahrer unter zu niedrige Brücke durch fuhr

  • Thinus Bota / Twitter

In Südafrika kam es jetzt zu einem Drama um eine Giraffe, das Tier ist gestorben, weil der Fahrer, der es transportieren sollte, unter einer zu niedrigen Brücke herfuhr. Ein zweites Tier ist dabei verletzt worden. Die Szene, die man aus dem Film "Hangover 3" als makabren Gag kannte, ist nun bitterer Ernst geworden.

Zwei Giraffen hatte der Fahrer eines Transportes auf seinem Anhänger stehen, die Hälse der großen Tiere ragten dabei natürlich weit heraus. Und dann hat sich der Fahrer wohl etwas verschätzt, oder er dachte nicht daran, welches Gut er gerade transportierte. Die Giraffen sind dann mit ihren Hälsen gegen die Brücke geknallt. Qualvolle Vorstellung, denn man darf davon ausgehen, dass der Transporter auf der Autobahn nicht gerade langsam fuhr.

Die britische BBC vermeldete, dass beide Tiere sofort zu einem Tierarzt gebracht wurden. Aber der konnte bei einer Giraffe nur noch den Tod feststellen. Das gab die National Society for the Prevention of Cruelty to Animal (NSPCA) zu Protokoll. Das andere Tier ist wohl verletzt. Ob es gerettet werden konnte, ist noch nicht bekannt. Der Fahrer des Transporter verstieß gegen Vorschriften für den Transport für Giraffen. Ihre Köpfe müssen bedeckt sein.

Ein Südafrikaner namens Thinus Botha sah den Transporter auf der Autobahn N1 bei Johannesburg. Er machte ein Foto von den Wagen mit den Giraffen und postete es auf seinem Twitter-Account. Dazu schrieb er, dass dieses Foto nur Sekunden bevor der Wagen fatalerweise unter der Brücke hindurchfuhr, gemacht wurde.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017