Excite

Mautgebühren im Ausland: Mit Monatsvignette in Österreich, Tschechien und Slowenien bares Geld sparen

Mautgebühren im Ausland: Mit Monatsvignetten kann man in Österreich, Tschechien und Slowenien bares Geld sparen - hilfreiche Tipps, wie die Euros im eigenen Portemonnaie bleiben.

Wer in diesem Jahr noch im Ausland Urlaub macht oder aus anderen Gründen die Grenzen überfährt, braucht in vielen Ländern eine Vignette - dabei lässt sich Geld sparen, wenn man auf Monats-Vignetten kauft. Eine Jahres-Vignette lohnt sich für die Restmonate kaum noch. Wir geben hier einige Tipps, damit die Euros im eigenen Portemonnaie bleiben.

Für Österreich müssen 82,70 Euro für eine Jahres-Vignette für Pkw bis 3,5 Tonnen auf den Tresen gelegt werden. Doch es gibt auch die Möglichkeit, eine Zwei-Monats-Vignette für 24,80 Euro zu erstehen. Wer sich zwei davon zulegt, spart also 33,10 Euro. Damit lässt sich ab August bis Ende November das ganze Land befahren.

Das gleiche gilt für das Motorrad. Auf zwei Rädern kostet eine Vignette für das ganze Jahr 32,90 Euro. Bei zwei Zwei-Monats-Vignetten müssen aber nur 24,80 Euro bezahlt werden, so bleiben immerhin 8,10 Euro in der eigenen Tasche. Auch der Dezember kann überbrückt werden. Denn die Jahres-Vignette gilt bereits ab dem letzten Monat bis Januar 2016.

Für Tschechienbesucher lohnt es sich, ab September die Monats-Vignette für 16,50 Euro statt der Jahrs-Vignette für 56,50 Euro zu kaufen. Auch hier kann die Mautgebühr für das kommende Jahr bereits ab Dezember bezahlt und genutzt werden. Es bleibt eine Ersparnis von immerhin 7 Euro.

Und auch in Slowenien gilt die Jahres-Vignette für 2015 bereits ab Dezember. Sie kostet 110 Euro. Ab September lohnt dann der Kauf einer Monats-Vignette für 30 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017