Excite

Gebrauchtwagen Opel Astra

Als Gebrauchtwagen ist der Astra immer noch sehr beliebt, als Neuwagen kämpft er mit Modellen anderer Hersteller um die Verkaufsplätze hinter dem Golf. Der Astra F ist ein Modell der Kompaktklasse und der Nachfolger des erfolgreichen Opel Kadett. Die Namensänderung erfolgte, weil Opel in den 90-er Jahren seine gesamte Modellpalette auf Namen änderte, die mit einem A enden. Diese Änderunge tat dem Erfolg des Kompaktwagens keinen Abbruch und der Astra konnte in die großen Fußspuren seines Vorgängers treten.

Angeboten wird der Astra als Schrägheck mit drei oder fünf Türen, als Stufenheck mit vier Türen, als Kombi, Lieferwagen oder Cabriolet. Der Kombi wird unter dem Namen Caravan verkauft und mit fünf Türen produziert. Vom Kadett E als Kombi gab es noch eine Variante mit drei Türen, die beim Astra jedoch wegen der geringen Nachfrage aus dem Programm genommen wurde. Großer Pluspunkt des Caravans ist sein Laderaum, der schon in der ersten Version mit umgeklappten Rücksitzen 1 630 Liter umfasste. Blieben die Rücksitze aufrecht stehen, war immerhin noch Platz für 500 Liter im Kofferraum.

In der Anfangszeit des Astra litten die Fahrzeuge unter einer eigentlich schon besiegten Autokrankheit, dem Rost. Verarbeitungsmängel bei der Karosserieproduktion brachten Schnittkantenrost mit sich und ein Konstruktionsfehler am Tank führten zu einer großen Rückholaktion des Herstellers. Nach technischen Überarbeitungen bekam Opel diese Probleme aber dann in den Griff. Als Gebrauchtwagen ist der Astra nach wie vor eine gute Wahl. Angetreten, um dem Golf von VW in der Kompaktklasse Konkurrenz zu machen, ist der Opel stets ein wenig preiswerter bei annähernd gleicher Ausstattung. Besonders begehrt ist nach wie vor der Kombi, für den man wegen der starken Nachfrage je nach Ausführung ein wenig Aufschlag einkalkulieren sollte.

Quelle: autoscout24.de
Bild: mallox (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017