Excite

Vielen machen diesen Fehler mit dem Führerschein

  • Shutterstock
Führerscheinumtausch, aber wann?

Die alten Führerscheine, die vor dem 19.1.2013 ausgestellt worden sind, müssen umgetauscht werden, fast 45 Millionen Führerscheine sind von der Umtauschaktion in Deutschland betroffen. Beim Umtauschdatum richtet man sich nach dem Geburtsdatum und nicht nach dem Ausstellungsdatum des Führerscheins. Die Vereinheitlichung bzw. Anpassung dient dazu, das Dokument fälschungssicherer zu machen.

Doch wie sieht das nun mit den Fristen aus?

Ausstellung bis zum 31. Dezember 1998

Wenn Ihr Führerschein bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt worden ist, gelten folgende Fristen: Wurden Sie vor 1953 geboren, müssen Sie Ihren Führerschein bis zum 19.1.2033 umgetauscht haben! Für Menschen, die zwischen 1953 – 1958 geboren wurden, gilt als Frist der 19.1.2022. Für Menschen, die 1959 – 1964 zur Welt gekommen sind, ist die Frist auf den 19.1.2023 begrenzt. Ab 1965 – 1970 Geborene sollten sich den 19.1.2024 als Datum merken. FührerscheininhaberInnen, die 1971 oder später geboren wurden, sollten ihren Führerschein bis zum 19.1.2025 umgetauscht haben.

Ausstellung ab 1999

Bei denen, die erst später ihren Führerschein erworben haben, nämlich ab 1999, ist der Richtwert nicht das Geburtsjahr, sondern das Ausstellungsdatum des Führerscheins. Wer seinen Führerschein zwischen 1999 – 2001 bekommen hat, muss sich als Datum zur Frist den 19.1.2026 merken. Ist das Ausstellungsdatum zwischen den Jahren 2002 – 2004, verschiebt sich die Frist um genau ein Jahr (19.1.2027). Für Führerscheine, die zwischen 2005 – 2007 erworben worden sind, gilt die Frist am 19.1.2028. Mit einem weiteren Jahr Abstand gilt die Frist für FührerscheinerwerberInnen im Jahr 2008 (19.1.2029). Für jedes weitere Jahr musst du auf die Frist ein Jahr hinzurechnen.

Was braucht man für den Führerscheinumtausch?

Um seinen Führerschein umtauschen zu können, braucht man ein biometrisches Foto und seinen "aktuellen" Führerschein, sowie den Personalausweis oder Reisepass. Wer noch einen Papier-Führerschein hat und dieser nicht von der Behörde des aktuellen Wohnsitzes ausgestellt wurde, dann braucht er zusätzlich noch eine Karteikartenabschrift von der, die die Fahrerlaubnis damals ausgestellt hat. Diese kann man i.d.R. auch online beantragen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021