Excite

Ferrari Motorrad: Ferrari plant Bau von Zweirädern

  • Getty Images

Motorräder von Ferrari? Ferrari plant so etwas wie eine kleine Revolution unter dem Zeichen des springenden Pferdes, denn der italienische Autobauer plant die Entwicklung und den Bau von Motorrädern. Dieses Gerücht steht zwar schon seit einigen Jahren immer wieder im Raum, aber bisher wurde daraus nichts. Doch nun scheinen die Pläne konkret zu werden.

Sportwagenspezialist Lamborghini und Motorradhersteller Ducati machen nun unter dem Dach von Audi gemeinsame Sache. Und da will Ferrari wohl nicht tatenlos bei zu sehen. Die Italiener wollen mit den Ferrari-Motorrädern Ducati Konkurrenz machen. Das britische Magazin "Autocar" berichtete jetzt, dass Ferrari bereits einen Zweizylinder-V-Motor entwickelt habe, den der Autobauer sich nun patentieren lassen will.

Das Triebwerk der Ferrari-Motorräder falle sehr leicht und kompakt aus, denn es kommt ohne Ausgleichswelle zur Vibrationsdämpfung aus. Ferrari verbaute den Motor laut Planunterlagen in einem Cruiser. Ob es sich dabei um ein Modell, das wirklich auf den Markt kommen soll, handelt, oder um ein Demonstrationsmodell ist bisher unklar. Sicher ist aber, dass sich Ferrari den Namen "Cavallino" (Pferdchen) als Name für ein Kraftfahrzeug gesichert habe.

Fiat-Chrysler- und Ferrari-Chef Sergio Marchionne hatte ja schon angekündigt, dass man in Zukunft die Stärke der Marke Ferrari besser nutzen wolle. Mit einer Zweirad-Flotte wäre ein Anfang gemacht. Das Absatzpotenzial könnte erhöht werden, ohne, dass dabei die Marke selbst geschwächt werden würde. Und gleichzeitig setzt Ferrari noch Konkurrent Lamborghini unter Druck.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017