Excite

Supersportwagen von Ferrari auf Genfer Autosalon

Der Name Ferrari steht seit Jahrzehnten für Sportlichkeit und Tempo. Und in 2013 machen die Italiener dieser Vorgabe alle Ehre. Denn mit dem Ferrari La Ferrari bringen sie einen Supersportwagen auf den Markt, der der Nachfolger des legendären Flitzers Ferrari Enzo Ferrari sein wird. Weltpremiere wird auf dem Genfer Autosalon sein.

Und der bringt ordentlich was auf den Asphalt. Satte 800 PS hat der V12-Motor mit 6,2 Liter Hubraum. Außerdem steckt noch ein Elektromotor unter der Haube, der noch einmal 163 PS in sich hat. Insgesamt sind es also 963 Pferdestärken. Das kann sich schon mal sehen lassen.

Und genau deswegen ist der Flitzer auch pfeilschnell. In drei Sekunden hat der Ferrari La Ferrari Tempo 100 erreicht und nach sieben Sekunden soll der Wagen schon auf 200 Stundenkilometern sein. Und sogar 300 km/h sind drin, diese Marke überschreitet man nach 15 Sekunden. Doch damit ist noch das Ende der Fahnenstange erreicht. Der Ferrari La Ferrari soll über 350 Stundenkilometer in der Spitze bringen.

Der neue Ferrari-Flitzer soll der schnellste seiner Zunft sein. Auf der Hausstrecke des italienischen Autobauers soll der La Ferrari um fünf Sekunden schneller die Runde schaffen als der Ferrari Enzo. Und auch der F12 Berlinetta wird überboten, der neue Supersportler soll drei Sekunden schneller sein.

Wer schnell fährt, muss unter Umständen auch schnell wieder zum Stillstand kommen. Auch das schafft der Ferrari La Ferrari. Wenn man 200 Stundenkilometer drauf hat und in die Eisen geht, dann steht man schon nach 200 Metern.

All dies kostet natürlich eine Menge Geld. Und der Ferrari La Ferrari ist ziemlich teuer. Eine Million Euro will der italienische Autobauer für den neuen Supersportler haben. Für die meisten Menschen wird er also ein Wunschtraum bleiben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018