Excite

Fahrräder: Marken versprechen Qualität

Frühlingszeit ist Fahrradzeit. Jetzt wo der Winter endgültig überwunden ist und es überall grünt und sprießt, treibt es selbst die größten Stubenhocker nach draussen. Eine Fahrradtour ist optimal um das schöne Wetter zu geniessen, sich sportlich zu betätigen und die Region einmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

Doch was, wenn der alte Drahtesel nach dem Winter quietscht, klemmt und rostet? Bevor man sich selbst dazu durchgerungen hat, das gute Stück wieder auf Vordermann zu bringen, ist es wahrscheinlich schon wieder Herbst. Also wenn es noch etwas zu retten gibt, ab zur qualifizierten Fahrrad-Reparaturwerkstatt. Ansonsten muss ein neues Fahrrad her. Doch worauf ist beim Fahrradkauf zu achten?

Zunächst sollte man sich klar werden, welcher Fahrradtyp zu einem passt. Ist man der draufgängerische Mountainbiker, der ausdauernde Rennradler, der gemütliche Tourenfahrer oder der 'Fixed-Gear'-Styler? Oder braucht man das Fahrrad gar als Lastenesel zum alltäglichen Einkauf?

Hat man diese Entscheidung für sich getroffen, gilt es Händler abzuklappern und verschiedene Fahrräder Marken und Modelle zu vergleichen. Beim Fahrradkauf ist die persönliche Beratung nicht zu unterschätzen, weshalb man es sich gut überlegen sollte, ob man darauf verzichtet und im Internet bestellt.

Beim Fahrradkauf gilt: Marken haben ihren Preis, dafür aber auch die entsprechende Qualität. Von vermeintlichen No-Name-Schnäppchen aus dem Baumarkt oder dem Discounter sollte man, wenn man länger was von seinem Neuerwerb haben will, absehen.

Jeder Fahrradtyp hat seine Premium-Marken. Bei Touring-Rädern sind dies etwa Räder von Nishiki oder Koga-Miyata. Bei den Hollandrädern haben Marken wie Gazelle die Nase vorn. Bei Mountainbikes sind Fahrräder-Marken wie Giant oder Red Bull bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017