Excite

Experten fordern Tempolimit und PKW-Maut

Tempolimit und PKW-Maut auf deutschen Autobahnen, dass ist seit Jahren ein ganz heißes Eisen in der Politik. Da sich jetzt wieder Experten zu Wort gemeldet haben und für Maut und Limit plädieren, beziehen sämtliche Politiker sofort zum Thema Stellung, die in den Bundestagswahlkampf verstrickt sind. Das Auto ist noch immer des Deutschen liebstes Kind und die Autobahnen sind ihm heilig. Auf der ganzen Welt berühmt sind sie dafür, dass man hier mal so richtig Tempo machen kann.

Verkehrsexperten halten eine Maut auch für PKWs jedoch für gerechtfertigt, weil gerechter. Schließlich würden dann nur diejenigen zur Kasse gebeten, die die Autobahn auch benutzen, und zwar nach tatsächlicher Nutzung in Fahrstrecke. Allerdings wird dann auch gefordert, dass die Kfz- und Mineralölsteuer gesenkt würde, da sonst Mehrbelastungen entstehen könnten. Die Einnahmen der Maut sollen dann direkt in Ausbau und Instandhaltung unseres Straßenneztes fließen.

Zudem könnte man so dem wachsenden Andrang auf den Autobahnen entgegen wirken, da mit einer Maut nur noch wirklich notwendige Fahrten über die Bundesautobahnen laufen würden. Allerdings sieht man das von Regierungsseite zurzeit anders, weil man dadurch für breite Bevölkerungsschichten eine Mehrbelastung aufziehen sieht, die für diese Menschen derzeit nicht zumutbar sei. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach in einem Interview mit der "Auto, Motor und Sport" allerdings auch davon, dass die Mineralölsteuer in der nächsten Legislaturperiode nicht erhöht werden soll.

Umwelt- und Verkehrsclubs sehen für die Zukunft jedoch ein Tempolimit am Horizont aufziehen, durchgesetzt durch neue EU-Gesetze aus Brüssel. Auch hier sprechen sich viele Politiker gegen eine solche Neuerung aus. Das Problem der Verkehrssicherheit habe man auf vielfältige andere Weisen gut in den Griff bekommen, heißt es aus politischen Kreisen.

Quelle: welt.de
Bild: Umland (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017