Excite

Viele neue E-Bikes

Zweiräder mit Stromantrieb wird es bald sogar bei den Discountern geben, denn Elektrofahrräder sind schwer im Kommen. Wer jetzt denkt, dass Fahrräder mit Motor nur etwas für Senioren ist, täuscht sich leider, denn immer mehr Menschen im jungen Alter greifen zu dem Rad mit Hilfe. Der Motor ist auf eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h begrenzt, was nicht heißt, dass es mit den Pedelecs nicht auch schneller geht. Außerdem muss der Motor betrieben werden, und das geht nur, wenn man kräftig in die Pedale tritt.

Das Angebot für Elektrofahrräder wächst ständig. Es gibt viele verschiedene Modelle und wer Qualität will, muss schon gutes Geld hinblättern. Beispielsweise kostet das E-Bike Delite Hybrid 500 HS Cup des Herstellers Riese und Müller um die 5.400 Euro. Es hat einen verstärkten Rahmen und schafft es auf 45 km/h. Das Model eQ Xduro von Haibike, das einem Mountainbike sehr ähnlich sieht, bekommt man für rund 2800 Euro. Andere Modelle gibt es zum Beispiel von Hardtail, Utopia Velo oder der niederländischen Marke Koga.

Sie hat das Rad E-Advance auf den Markt gebracht, dass nur 28 Kilogramm wiegt und sogar recht günstig ist. Für den Preis bekommt man ein echtes Hollandrad mit Elektromotor. Man sieht, die Arten der E-Bikes sind vielfältig, so dass jeder einen passenden Drahtesel findet. Auch Deutschlands Hersteller haben ihre Innovationen. 19 Kilo leicht ist das E-Versa Street von Hercules, das man sogar zusammenfalten kann. Wie man die Elektrofahrräder dreht und wendet, über 1.200 Euro kosten Zweiräder mit qualitativen Motoren und Gestell auf jeden Fall.

Quellen: faz.net, spiegel.de
Bild: Hans Dorsch (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017