Excite

Elektrische Roller sind die Innovation des Pariser Autosalons

Auf dem Pariser Autosalon wird man elektrische Roller zu sehen bekommen, die die neue Zukunft der Zweiräder einläuten, denn mit diesen Fahrzeugen ist man flott unterwegs und schadet nicht der Umwelt. Erst als Studien vorgestellt, werden sie hoffentlich bald auch auf den Strassen zu sehen sein.

Wie der plötzliche Sinneswandel bei den Automobilherstellern entstand, ist ungewiss, doch sollen ihre E-Roller mit dem frischen und sportlichen Design junge und umweltbewusste Menschen ansprechen, die in der Stadt ein Fortbewegungsmittel benötigen.

Die Umsetzung ist einfach, da diese kleinen Motorräder schlicht in der Technik sind. Allerdings wird man diese Innovationen auf der Automesse nur bei zwei Marken sehen. Den Mini E, des britischen Herstellers, der in drei Modellen mit unterschiedlichen Designs begutachtet werden konnte. Die technischen Details lehnen sich stark an die Kultautos an, so dass man hier von Corporate Identity sprechen kann. Selbst kleine Extras, wie Stauplatz fuer die Sonnenbrille und das Mobiltelefon sind irgendwie typisch englisch.

Der Smart Motorroller ähnelt auch seinem grossen Bruder und ist zweifarbig lackiert. Elektrische Roller aus dem Autohaus von Daimler fahren bis zu 50 km/h, wobei die Elektro-Leistung bis zu 100 Kilometer hält. Für das Aufladen benötigt man etwa drei bis fünf Stunden. Mit dem Scooter ist somit die umweltfreundliche Zukunft in Deutschland gesichert, sowie es China vormacht, wo über einige Millionen dieser Fahrzeuge in den Metropolen genutzt werden. Das Tolle an den beiden Neuheiten ist jedoch ein kleines Detail: Beide elektrische Roller benutzen ein iPhone als Boardcomputer, der für gute Musik und Laune bei der Nutzung dieser Zweiräder sorgt.

Quellen: spiegel.de, auto-motor-und-sport.de
Bild: GIO in T.O. (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018