Excite

E Bike Bausatz - Preiswert aus Fernost

In China gehören Elektrofahrräder seit einigen Jahren in immer stärkerem Maße zum Straßenbild. Dass die Chinesen bei der normalen Fahrradnutzung seit Jahren die Nummer eins sind, ist schon aufgrund der Millionen von Fahrradfahrer verständlich. Mit einem E-Bike Bausatz kann aus einem normalen Fahrrad leicht ein Elektrofahrrad werden. Das Umrüsten hat seinen Preis und kann von billig bis teuer realisiert werden.

Jederzeit Mobil sein - Radfahren mit Tretunterstützung

In Deutschland wird neben den preisgünstigen China-Bausätzen vor allem hochwertiges Zubehör zum Umrüsten angeboten. Der preiswerte E-Bike Bausatz aus China wird sich in Zukunft einen großen Platz auf dem europäischen und deutschen Markt sichern. Hochwertige Bausätze kosten immerhin zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Den E-Bike Bausatz aus China gibt es in gleicher Ausstattung für die Hälfte.

Um ein normales Rad zum Elektrofahrrad zu machen, bedarf es eines Elektroantriebes und eines Akkus. Fahrräder mit Elektromotor werden E-Bikes genannt. Sie gibt es in unterschiedlichen Varianten. Eine dieser Varianten ist das Pedelec. Der Name Pedelec (Pedal Electric Cycle) steht für ein Fahrrad mit Trethilfe. Der Motor dient nicht dem ständigen Antrieb. Er gibt seine Leistung als Tretkraftunterstützung ab.

Das Fahrrad darf dabei eine maximale Geschwindigkeit von 25 Stundenkilometern erreichen. Der Fahrer muss immer die Pedale treten, damit der Motor überhaupt eine Leistung abgibt. Zu den bekannten Lieferanten von Pedelec-Bausätzen gehört BionX (Online-Händler Elektrodrive.at oder Elektrofahrrad-Einfach.de).

Die Umbausätze von BionX können an fast allen Fahrrädern mit Kettenschaltung installiert werden. Für den geübten Fachmann dauert das kaum 30 Minuten. Das BionS-System ist mit einem Synchronmotor ausgerüstet, der beim Bremsen und bei der Bergabfahrt als Generator genutzt werden kann.

Eine längere Bergabfahrt mit gleichzeitiger Akkuaufladung erhöht die Reichweite (normal 50 bis 100 Kilometer) um bis zu 15 Prozent. Das gegenwärtig leichteste und leistungsstärkste E-Bike System BionX ist zu einem Preis von 1.000 bis 2.000 Euro zu erhalten.

EU-Vorschriften - Sensor an der Tretkurbel notwendig

Nach der Installierung eines Pedelec-Bausatzes gilt in Deutschland ein Pedelec rechtlich weiterhin als gewöhnliches Fahrrad. Die EU-Richtline 2002/24/EG legt dazu fest, dass ein Sensor an der Tretkurbel den Antrieb auf Signal ermöglicht. Das Signal erhält der Sensor, wenn der Fahrer die Tretkurbel bewegt. Dadurch wird der Steuerung mitgeteilt, dass der Elektroantrieb einzuschalten ist. Jeder Pedelec E-Bike Bausatz muss einen Sensor beinhalten und vorschriftsmäßig installiert werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020