Excite

Driving home for Christmas: Fahrtipps für den Winter

In immer mehr Gegenden Deutschlands lassen die Wetterverhältnisse auf weißes Weihnachten hoffen. Leider sorgen die herbeigesehnten Schneeflocken aber auch oft für Unfälle und Staus. Ein paar Fahrtipps für den Winter helfen dabei, auch bei Eis und Schnee sicher nach Hause zu kommen.

Besonders wichtig ist es, das Fahrzeug auf die winterlichen Straßenverhältnisse vorzubereiten. Wer es nicht schon längst getan hat, sollte also spätestens jetzt auf Winterreifen umsteigen. Diese bremsen aufgrund ihrer speziellen Gummimischung das Fahrzeug bei frostigen Temperaturen und rutschigem Untergrund wesentlich schneller ab. Auch Eiskratzer und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage gehören zur winterlichen Ausrüstung dazu.

Trotz Winterreifen sind durchdrehende Räder auf zugeschneiten Straßen leider keine Seltenheit. Doch wer ein paar Fahrtipps für den Winter beherzigt, kommt auch hier vom Fleck. So kommt man auf zugeschneiten Straßen am besten von der Stelle, wenn man vorsichtig im zweiten Gang anfährt und während der Fahrt immer den höchstmöglichen Gang eingelegt hat. Am besten funktioniert das bei drehmomentstarken Dieseln.

Hecktriebler kommen auf Schnee und Eis besser voran, wenn sie mehr Gewicht auf der Hinterachse haben. Hier empfiehlt es sich, einen Sack Kies in Kofferraum zu legen. Das verbessert nicht nur die Traktion, sondern man hat auch gleich Streumaterial zur Hand, wenn mal gar nichts mehr geht. Dieser Fahrtipps für den Winter hilft bei Fronttrieblern an Steigungen aber leider wenig. Hier können aber die Fußmatten als Starthilfe benutzt werden, wenn die Räder beim Anfahren durchdrehen.

Wer auf winterlichen Straßenverhältnissen unterwegs ist, sollte immer daran denken, dass die Räder auf Schnee im Vergleich zu trockenen Straßen nur einen Bruchteil der Seitenführungskräfte übertragen. Abrupte Lenkbewegungen sollten daher genauso vermieden werden wie extreme Bremsmanöver. Wenn das Fahrzeug trotz aller Vorsicht ausbrechen sollte, gilt es folgende Fahrtipps für den Winter zu beachten: Nerven behalten, auskuppeln und sanft bis zum Blockieren bremsen, dann loslassen, sanft gegenlenken und erneut das Bremspedal treten.

Quelle: auto-motor-und-sport.de, adac-nordbayern.de
Bild: nafets_sc (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017