Excite

Die wichtigsten Neuheiten rund um Navis

Während auf der IAA Mitte September Hunderte neuer Autos vorgestellt werden, finden sich die neuesten Entwicklungen im Bereich der Navigationslösungen auf der IFA. Als eines der beliebtesten Autozubehöre nimmt das Navigationsgerät auf der IFA einen wichtigen Platz ein – von fest eingebauten Geräten über Handy-Apps bis hin zu portablen Navis wird hier eine Vielzahl an Lösungen vorgestellt. Nutzer, die häufig das Fahrzeug wechseln, greifen besonders gerne auf portable Navis zurück, die innerhalb von wenigen Sekunden in einem anderen Wagen einsatzbereit sind.

Eine klarer Trend ist die Bereinigung des Marktes: Waren bis vor wenigen Jahren noch über 20 Anbieter auf dem deutschen Markt für portable Lotsen zu finden, bereinigt sich der Markt aktuell zunehmend. So haben sich Becker und Falk zu United-Navigation zusammengeschlossen und der amerikanische Hersteller Garmin hat den deutschen Navigationsspezialisten Navigon übernommen. Weitere Firmen die derzeit noch in Deutschland in diesem Bereich tätig sind sind A-Rival, Medion, Mio und TomTom. Besonders spürbar ist die Konkurrenz seitens der reinen App-Anbieter für Smartphones – in Reaktion darauf bieten auch bekannte Navi-Anbieter ihre Lotsensoftware zunehmend als App an.

So wird die Navigatios-App des niederländischen Herstellers TomTom künftig nicht mehr nur für das iPhone sondern als Universal App angeboten, das auf allen Betriebssystemen für Smartphones funktioniert – solange sie über ein GPS-fähiges UMTS-Modem verfügen. Navigon hat seine Navi-Apps ebenfalls für verschiedene Plattformen überarbeitet und mit einem einfacheren und intuitiveren Bediensystem ausgestattet. Auch Falk weitet seine Navi-App mit der Version 3.0 auf alle Smartphones aus und stattet sie mit neuen Funktionen wie der Offline-Navigation aus. Durch ein modulares Baukastenprinzip lässt sich die Basisvariante um verschiedene Pakete erweitern. Auch TomTom hat mit Go Live 1015 ein neues Top-Modell präsentiert, das neu entwickelte Anwendungen für soziale Netzwerke und Reiseportale beinhaltet. Navigon zeigt gleich drei neue Produkt-Serien, die auf einer neu entwickelten Navigationssoftware basieren, Garmin hat ebenfalls seine Software überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet und die Marke Becker präsentiert mit den Modellen Active 50 und Ready 50 eine überarbeitete Menüstruktur mit einer intelligenten Echtzeit-Intelligenzfuktion. Auf der IFA zeigt sich, dass der Markt für portabel Navigationsgeräte weiterhin innovativ bleibt.

Quelle: focus.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020