Excite

Die Vespa hat Konkurrenz: Die Kymco Like 125

Die Kymco Like ist die taiwanische Variante der italienischen Vespas, die als Zweiräder sehr gerne in Deutschland gewählt werden - und sie kann auch mit dem Kultroller mithalten. Besonders der Preis spricht viele Kunden an, denn für 1995 Euro ist sie schon zu haben, was etwa die Hälfte des Preises für eine Vespa ist. Die Aufmachung der Billigvariante aus Taiwan kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Der Designer der Kymco Like, Massimo Zaniboni, kreierte modernes Design mit einem leichten italienischen Touch, so dass der neue Roller auch für ein Original aus Italien gehalten werden könnte.

Allerdings gibt es im Detail einige Unterschiede bei diesem Motorroller, die das Fahren nicht immer zu einem Genuss machen. Beispielsweise sind die Rückspiegel sehr klein geraten, was die Sicherheit des Fahrers einschränkt. Ein weiteres Manko ist, dass der Sitz relativ tief ist und das Trittbrett so hoch angebracht wurde, so dass Menschen mit langen Beinen auf der 125er Probleme bekommen könnten. Doch es gibt auch gutes von dem Stück aus Fernost zu berichten.

Starke Bremsen und ein kleiner Wendekreis sind Vorteile, die besonders Stadtfahrer schätzen werden. Jedoch sollte man bei nasser Straße lieber vom Gas gehen, denn die Reifen besitzen nicht den besten Grip. Doch günstige Roller, so wie der von Kymco, können auch nicht in jedem Merkmal die bestmögliche Qualität aufweisen. Dafür ist das Rad spitzig und beschleunigt ordentlich. An der Ampel bekommt man nicht das Gefühl, dass man hinter der Kolonne hinterher fahren muss, da die Zweiräder von Kymco Like zügig vom Fleck kommen.

Quellen: sueddeutsche.de, motorradonline.de
Bild: MattJo (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019