Excite

Die US Tuning-Messe in Sema

In den USA findet gerade die größte Tuning-Messe der Welt statt. Waren es in den letzten Jahren noch Spritsparmodi und kostengünstige Modelle, so stehen dieses Jahr wieder einmal Werte wie Leistung und bullige Formen ganz hoch im Trend.

Sema steht dieses Jahr ganz im Muscle-Car Trend, aber auch europäische Fabrikate stehen hoch im Kurs. Das Thema Klima rückt in den Hintergrund, die Leistung in den Vordergrund.

Im Las Vegas Convention Center bieten Aussteller auf 180.000 Quadratmetern derzeit die breiteste Ausstellung an Tuningspezialisierungen aller Art. Neuheiten in den Bereichen Leistung und Tuning werden vorgestellt. Modelle, die den Sinn der Verbrauchsminimierungen verfolgen wirken auf der diesjährigen Messe gar wie Raritäten.

Der Trend geht in Richtung zartem Grün. Knallige Farben sind Out und man übt sich im Understatement. Unverändert: große Heckflügel, mattschwarze Verzierungen und Hubraum-starke PS-Boliden.

Die Sema-Automobilmesse ist das Pendant zur IAA. Vermehrt wird auch auf Diesemodelle zurückgegriffen. Wo der tackernde Motor bisher verschrien war, so findet der aus den niedrigeren Umdrehungszahlen heraus spritzige Motor immer mehr in das Tuning-Konzept.

Ganz US-typisch: Wo das Auge hinblickt stehen Hot-Rods. Die auf alt getrimmten Hubraumwunder zählen unverändert zu den beliebten Tuning-Objekten der Amerikaner. Vereinzelt gibt es auch schon die ersten E-Rods. Elektronische Hot-Rod-Modelle weisen den Weg, auf den sich die Sema macht.

Wer nicht in die USA fliegen möchte, muss sich noch bis nächstes Jahr gedulden - denn dann heißt es auf der IAA Berlin auch in Deutschland wieder: Tuningalarm!

Quelle: spiegel.de
Bild: stuka115 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017