Excite

Die neue Kawasaki Z 1000

An den Erfolg der Naked Bike-Serie möchte nun auch Kawasaki wieder anschließen, indem sie das neue Modell Z 1000 auf den Markt geben. Die neue Z 1000 knüpft dabei an die in dem Jahr 2003 eingeführte Kawasaki 1000 an. Das Design der neuen Version ist grundlegend verändert worden. Chassis, Motor und Design, alles ist vollkommen neu und überarbeitet worden. Das 2010er Modell möchte sich ganz klar von dem weichgespülten Vorgängermodellen abheben. Das auch, indem sie mit dem bösen Image spielt. Vielmehr spielen Werte wie Kraft, Beschleunigung und schiere Angst mit in das Image. Die Fahrbarkeit soll darunter aber nicht leiden.

Der magische Buchstabe Z steht für im Traditionshaus Kawasaki schon immer für etwas Besonderes. In den 70er trug das Z das erste ’grüne’ Erfolgsmodell, die Kawasaki Z 1. An diesen Erfolgen will die Kawasaki Z 1000 anknüpfen. Mit 1043 Kubikzentimeter Hubraum überschreitet die in 2010 erscheinende Kawasaki erstmals die 1000er-Marke und übertrifft die Leistung ihrer Vorgängermodelle um Längen. Der Vierzylinder-Reihenmotor wurde für die Z 1000 extra angefertigt und optimiert und ist kein Produkt von der Stange. Egal, welche Drehzahl auf dem Tacho erschein, ein kurzer Zug am Gashahn genügt, um die Z 1000 nach vorne zu katapultieren. Dabei bleibt sie steuerbar und auch die Vibrationen bleiben im Grenzwert. Über den Verbrauch schweigen die Hersteller noch.

Bleibt abzuwarten, wie sich die Kawasaki Z 1000 im Markt der Naked Bike-Serie etablieren wird. Potenzial hat sie.

Quelle. autogazette.de
Bild:kawasaki.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017