Excite

Die größten Gebrauchtwagenmärkte in Deutschland

In den letzten Monaten haben viele Autofahrer in Deutschland ihren alten Wagen verschrottet und sich einen neuen zugelegt. Die Abwrackprämie der Bundesregierung hat den Verkauf von Neuwagen angekurbelt, für den Gebrauchtwagenhandel war die Prämie eher schlecht. Und dennoch gibt es nach wie vor viele gebrauchte Wagen, die ihren Besitzer wechseln. Häufig wird das Internet bei der Suche nach Käufern oder Verkäufern benutzt, doch auch im Netz ist nicht immer ein Abschluss garantiert.

Gute Chancen den alten Wagen zu verkaufen, besteht auf einem der großen Automärkte, die regelmäßig veranstaltet werden. Den leicht anrüchigen Charakter haben solche Märkte längst abgestreift, seitdem die Polizei seitens der Veranstalter mit ins Boot geholt wurde. Geklaute Autos werden dort nicht verkauft. In Essen-Bergeborbeck findet an jedem Samstag von 7 bis 17 Uhr der größte Gebrauchtwagenmarkt Deutschlands statt. Für eine kleine Gebühr kann man dort seinen Gebrauchtwagen zum Verkauf anbieten, etwa 1 500 Wagen finden sich dort im Schnitt. Da der Veranstalter die Kaufinteressenten auf etwa 3 000 schätzt, ist die Chance also gar nicht schlecht, dass ein Geschäft abgeschlossen werden kann. Der Veranstalter bietet zudem verschiedenen Service an, wie zum Beispiel das Abmelden oder Überführungskennzeichen.

In Hamburg wird auch Samstags gefeilscht, und zwar am Großmarkt in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr. Im Schnitt kommen dort etwa 400 Kaufinteressenten auf 250 Gebrauchtwagen. Großer Vorteil dort ist, das man den Markt leicht vom 12 Kilometer entfernten Flughafen erreichen kann. Recht groß ist auch der Automarkt im Autokino Stuttgart-Kornwestheim. An jedem Samstag zwischen 8 und 17 Uhr kommen durchschnittlich 1 200 Kaufinteressenten, um sich unter den rund 500 Gebrauchtwagen einen auszusuchen.

Quelle: automaerkte-deutschland.de, auto-motor-und-sport.de
Bild: geralt (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017