Excite

Die ADAC Pannenstatistik beweist: Ein Auto von Mazda ist sicher und langlebig

Wer sich für ein Auto von Mazda entscheidet, kann auf Qualität und Langlebigkeit setzen. So zeigt die aktuelle Pannenstatistik des ADAC, das vor allem der Mazda 3 ein zuverlässiger Partner im Straßenverkehr ist. Vier Jahre lang kann man durchschnittlich mit ihm fahren bis es zu eventuellen Problemen kommt. Aber auch der Mazda 2 nimmt in der Pannenstatistik einen guten Platz ein.

Des Weiteren kann man sich auch nicht über den Roadster Mazda MX5 beklagen, der nicht nur schon als Kultauto gehandelt wird sondern in Punkten Sicherheit und Qualität ein gutes Bild abgibt. Der Minivan Mazda Premacy wird von vielen Fahrern wegen seiner Optik kritisiert. Jedoch belegt er einen Spitzenplatz in der ADAC Pannenstatistik und erfüllt somit alle Qualitätskriterien, die man bei einem Familienauto beachtet.

Somit konnten die Tests des größten Deutschen Automobilclubs beweisen, dass die japanischen Fahrzeuge gar nicht so übel sind wie man es ihnen nachsagt. Zudem muss man betonen, dass ein Mazda Auto auch als Gebrauchtwagen zuverlässig und sicher ist. Viele Reparaturen wird man bei ihm nicht durchführen müssen, wenn der Pkw gepflegt wird. Ein weiterer Vorteil der Mazda-Kollektion ist, dass man gute Autos für einen guten Preis bekommt.

Natürlich liegen die Fahrzeuge in Bezug auf das Design nicht auf dem Level auf dem sich Mercedes oder Audi bewegt. Allerdings sind sie für den Alltag völlig angemessen. Beim Mazda MX5 findet man auch die Extravaganz, die man von den deutschen Luxusmarken her kennt. Die restliche Mazda Fahrzeug-Palette ist eher dezent gehalten, wobei es ihr an praktischen Ideen nicht fehlt. So kommt man zu einem eindeutigen Ergebnis: Mit einem Mazda Auto fährt man nicht unbedingt elegant, dafür lange und sicher.

 

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020